Kaufland ruft mehrere Sorten Leberwurst zurück

27.11.2019
Kaufland hat für mehrere Sorten seiner hauseigenen Leberwurst einen Rückruf gestartet. Grund ist eine Unterbrechung der Kühlkette.
Weil die Kühlkette unterbrochen war, ruft Kaufland seine Leberwurst zurück. Betroffen sind vier Sorten des «K-Favourites»-Sortiments. Foto: Lebensmittelwarnung/dpa-infocom
Weil die Kühlkette unterbrochen war, ruft Kaufland seine Leberwurst zurück. Betroffen sind vier Sorten des «K-Favourites»-Sortiments. Foto: Lebensmittelwarnung/dpa-infocom

Neckarsulm (dpa) - Wegen einer möglichen Gesundheitsgefahr hat Kaufland mehrere Sorten Leberwurst zurückgerufen. Betroffen sind Leberwurst mit Preiselbeeren, Leberwurst mit schwarzen Trüffeln, Leberwurst mit gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen und Leberwurst mit Apfel und Zwiebel des «K-Favourites»-Sortiments.

Die Wurst wurde jeweils in 150-Gramm-Packungen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 11. Dezember und 18. Dezember 2019 verkauft. Die Warnung wurde über das Portal Lebensmittelwarnung.de verbreitet.

Betroffene Ware wurde demnach in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen angeboten. Als Grund nannte das Unternehmen mit Sitz in Neckarsulm eine mögliche Unterbrechung der Kühlkette.

Lebensmittelwarnung


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wegen einer möglichen Salmonellenbelastung ruft ein Fleischwarenhersteller aus Gütersloh die Geflügel-Minisalamis mit dem Produktnamen «Marten Salametti» zurück. Foto: zur Mühlen Gruppe/zur Mühlen Gruppe/obs Camembert, Geflügelsalami und Puten-Hacksteaks zurückgerufen Sind Lebensmittel verunreinigt oder mangelhaft gekennzeichnet, nehmen Hersteller sie in der Regel aus dem Handel. Derzeit werden aus diesen Gründen ein Camembert aus der Normandie, bei Aldi angebotene Geflügelsalami und Puten-Hacksteaks von Heidemark zurückgerufen.
Kaufland ruft K-Purland Hackfleisch zurück. Foto: Lebensmittelwarnung.de/dpa Rückruf wegen Glassplitter in Hackfleisch Der Supermarkt-Riese Kaufland warnt vor einer möglichen Hackfleisch- Verunreinigung der Eigenmarke K-Purland durch Glassplitter. Betroffen sind mehrere Bundesländer.
Die Tafelspitz-Sülze ist geschichtet wie eine Sachertorte. Foto: Peter Kneffel Sülze wird wieder beliebter Für die einen ist sie Armenspeise, für andere kalorienarme Kost, manche ekeln sich aber auch wegen der glibberigen Konsistenz. Sülze hat schon einen handfesten Skandal ausgelöst, aber auch Rekorde gebracht. Nun könnte sie ein kleines Comeback erleben.
Bei dem Rückruf handelt es sich um diese Bockwurst. Foto: unternehmen.kaufland.de Rückruf für Bockwurst bei Kaufland Menschen mit einer Milcheiweiß-Allergie sollten eine bestimmte Charge der K-Classic Delikatess Bockwurst nicht essen. Darin kann Käse enthalten sein.