Endiviensalat einmal anders zubereiten

05.06.2019
Endiviensalat kennt jeder. Wie wär's stattdessen einmal mit einer warmen Variante? Die grünen Blätter lassen sich auch wie Spinat im Topf oder in der Pfanne zubereiten.
Endiviensalat aus heimischen Freilandanbau gibt es bis November. Er kann auch warm zubereitet werden. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn
Endiviensalat aus heimischen Freilandanbau gibt es bis November. Er kann auch warm zubereitet werden. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn

Bonn (dpa/tmn) - Sie sind herzhaft würzig und haben eine angenehm bittere Note: Viele kennen die Blätter der Endivie nur aus Salat. Dabei können sie ähnlich wie Spinat auch warm zubereitet werden.

Darauf weist das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) hin. Ein gebratener Endiviensalat mit Pinienkernen, Kapern, Oliven und Rosinen sei eine leckere Vorspeise.

Im Gegensatz zu vielen anderen Salaten bildet die Endivie keinen geschlossenen Kopf, sondern eine Rosette. Die Außenblätter sind intensiv grün gefärbt, während das Herz hellgelb, zart und weniger bitter bleibt. Das gelingt durch das Abdecken mit weißen Hauben kurz vor der Ernte.

Vor der Zubereitung reinigt man die ganzen Blätter unter fließendem, kalten Wasser, bevor sie in feine Streifen oder Stücke geschnitten werden. Wer es weniger bitter mag, entfernt die dicken Blattansätze oder legt die Blätter kurz in lauwarmes Wasser.

Wird der ganze Kopf nicht auf einmal verbraucht, kann der Rest in einem feuchten Küchentuch eingewickelt zwei bis drei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt werden.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer gar keine Lust mehr auf feste Nahrung hat, kann nach den Feiertagen auch gut zum Smoothie greifen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Nach den Feiertagen leicht und lecker essen Von vegetarischen Tagen bis zu herben Salaten: Es gibt viele Möglichkeiten, nach dem üppigen Festschmaus an Weihnachten leichte Kost auf den Teller zu zaubern. Kräuter und Gewürze sorgen dafür, dass nichts davon nach Verzicht schmeckt.
Endivien halten sich gut im Kühlschrank. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB Endivien halten sich mehrere Tage im Kühlschrank Das Zichoriengewächs Endivie ist derzeit sehr beliebt. Denn es schmeckt weniger bitter als früher. Das Gemüse hält sich gut im Kühlschrank - wenn es richtig eingewickelt wird.
Ein saisonaler Pflücksalat enthält viele Nährstoffe. Foto: Andrea Warnecke/Symbolbild Endivien sind voller Nährstoffe Wenn die Erntezeit für Kopfsalat zu Ende geht, können Endivien in der Herbstküche punkten. Sie gelten nicht nur als Appetitanreger, sondern liefern auch Mineralien wie Kalzium und Natrium.
Tomaten gehören nicht in den Kühlschrank, da sie sonst ihr Aroma verlieren. Foto: Andrea Warnecke Welches Obst und Gemüse in den Kühlschrank darf Nicht alle Lebensmittel sollten gekühlt werden. Tomaten zum Beispiel können fade schmecken, wenn sie im Kühlschrank liegen.