Über schwarze Schokolade Vitamin D2 aufnehmen?

16.11.2018
Schokolade gilt im Volksmund als Nervennahrung und Seelentröster. Dass besonders dunkle Kakaomasse Vitamin D2 enthält, haben Forscher an der Uni Halle-Wittenberg jetzt herausgefunden. Ist Schokolade also gesünder als gedacht?
Auf diese Nachricht haben Schoko-Fans gewartet: Dank seiner Verarbeitung enthält Kakao unter anderem Vitamin D2. Foto: Wolfgang Kumm
Auf diese Nachricht haben Schoko-Fans gewartet: Dank seiner Verarbeitung enthält Kakao unter anderem Vitamin D2. Foto: Wolfgang Kumm

Halle (dpa/tmn) - Schokolade ist nicht nur gut für die Nerven, sondern auch für die Knochen? Zumindest haben Wissenschaftler eine neue Quelle für Vitamin D2 ausgemacht: Kakao und kakaohaltige Lebensmittel.

Eine Forschungsgruppe der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg analysierte verschiedene Kakaoprodukte und -pulver und stellte den höchsten Gehalt in Kakaobutter und dunkler Schokolade fest, berichtet das Bundeszentrum für Ernährung in seiner Zeitschrift «Ernährung im Fokus» (Ausgabe 11-12/2018).

Die Untersuchung ergab, dass weiße Schokolade dagegen kaum Vitamin D2 enthält. Das stütze die Annahme, dass Kakao die Quelle des Vitamins ist. Die Forscher erklären sich die Existenz damit, dass die Kakaobohnen nach der Fermentation in der Sonne ausgebreitet und getrocknet werden. Das Sonnenlicht wandele dann die Vorstufen des Vitamins, die vermutlich aus harmlosen Pilzen stammen, in Vitamin D2 um.

Die Wissenschaftler leiten aus ihrem Befund allerdings nicht die Empfehlung ab, große Mengen Schokolade zu verzehren - man müsste Unmengen essen, um darüber den Bedarf an Vitamin D2 zu decken. Vitamin-D-Mangel erhöht das Risiko für Atemwegserkrankungen und brüchige Knochen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Zwischen der Ernährung und dem Zyklus gibt es Zusammenhänge. Wichtig ist für Frauen aber vor allem, sich ausgewogen mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten zu ernähren. Foto: Christin Klose Lassen sich Zyklusbeschwerden wegessen? Essen nach dem weiblichen Zyklus - oder umgekehrt: Den Zyklus und die damit einhergehenden Beschwerden kann man durch die richtige Ernährung beeinflussen. Diese Idee verfolgen manche Kochbücher. Alles Hokuspokus, oder ist da was dran?
Nachhaltigkeits-Siegel sollen Kakao-Bauern vor Armut schützen. Dennoch leiden die Bauern oft unter fallenden Weltmarktpreisen. Foto: Sebastian Gollnow Deutsche essen Schokolade für gutes Gewissen Die Nachfrage nach nachhaltigem Kakao in Schokolade steigt. Viele Hersteller kaufen inzwischen Kakao, der zertifiziert wird. Doch ändert das etwas an der Situation der Kakaobauern?
Eine Viertel Tafel Schokolade pro Tag hält Professor Curt Diehm von der Max-Grundig-Klinik in Bühl für unproblematisch. Allerdings bei moderater Bewegung. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Eine Viertel Schokotafel am Tag ist vertretbar Für Schokolade gilt, was auf so vieles im Leben zutrifft: Die Dosis macht's. In Maßen kann die Dunkle gut für die Gesundheit sein, aber manchmal auch die grundsätzlich weniger gesunde Helle. Allerdings geht zu viel von beiden Sorten auf die Hüften.
Frischer und vitaminreicher als importierte Lebensmittel sind regionale Superfoods wie Blaubeeren. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Super ernährt mit Superfoods? - Heimische Alternativen Es müssen nicht immer Gojibeeren aus China oder Chiasamen aus Mexiko sein. Auch viele Lebensmittel, die fast direkt vor der Haustür wachsen, können zu den sogenannten Superfoods gezählt werden. Sie werten unsere Ernährung mit ihren gesunden Inhaltsstoffen auf.