Wilde Ritte und hoher Spaßfaktor: Deutsche Freizeitparks

10.05.2016
Lego-Taucher im Aquarium, ein Playmobil-Bauernhof, auf dem man Kühe melken kann, und Spiele für den Grips im Allgäuer Idyll: An vielen Flecken in Deutschland kann man mit Kindern und Jugendlichen den Tag im Freizeitpark verbringen. Eine Auswahl.
«Der Schwur des Kärnan» ist eine der Achterbahnen im Hansa-Park an der Ostsee. Foto: HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark
«Der Schwur des Kärnan» ist eine der Achterbahnen im Hansa-Park an der Ostsee. Foto: HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark

Berlin (dpa/tmn) – Dutzende Freizeitparks gibt es zwischen Flensburg und Friedrichshafen. Manche halten eher gemächliche Attraktionen bereit, in anderen geht es ganz schön zur Sache. Nicht jeder Park ist also für jede Familie passend. Eine Auswahl für Groß und Klein:

Hansa-Park

Der Hansa-Park in Sierksdorf an der Ostsee bietet elf Themenbereiche mit 125 Attraktionen, davon 35 Fahrgeschäfte sowie zahlreiche Shows für Klein und Groß. Seit der Eröffnung im Jahr 1977 hat der Park in Schleswig-Holstein immer wieder Rekorde aufgestellt: So nahm man die erste original amerikanische Wildwasserbahn in Betrieb, hatte mit «Nessie» die größte Looping-Achterbahn und betreibt seit vergangener Saison den Hyper-Coaster «Der Schwur des Kärnan». Die Achterbahn ist nichts für schwache Nerven: Der steilste Absturz findet im Dunkeln statt, es gibt zahlreiche Effekte und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 1,4 Sekunden.

Heide Park

Das Heide Park Resort im niedersächsischen Soltau unterscheidet die Attraktionen schon auf der Webseite: die einen für Familien, andere für «Thrillseeker». Einige Rekorde hat der 85 Hektar große Park mit 39 Fahrgeschäften im Programm, etwa die höchste Holzachterbahn in Europa «Colossos», der erste «Dive Coaster» in Deutschland mit nahezu senkrechtem Sturz und ein «Wing Coaster» mit freien Sitzen neben der Schiene. Bei den Familienattraktionen geht es deutlich gemächlicher zu, zum Beispiel im kindgerechten Riesenrad mit hölzernen Waschzubern und im nostalgisch anmutenden «Grottenblitz».

Serengeti-Park

Im Serengeti-Park in Hodenhagen am Rand der Lüneburger Heide dreht sich auf 220 Hektar Fläche alles um wilde Tiere, darunter Löwen und Elefanten, Trampeltiere und Kängurus. Der Park ist als Zoologischer Garten anerkannt und beherbergt nach eigenen Angaben mehr als 1500 freilaufende Wildtiere. Zudem gibt es in dem Park etwa 40 Fahrgeschäfte und verschiedene Shows. Besucher können mit dem Auto ihre Safari machen oder mit Airboats oder Jetboats vom Wasser aus die Tiere anschauen.

Phantasialand

Das Phantasialand im rheinischen Brühl hat eine lange Tradition – und heute ein breites Spektrum an Erlebniswelten: von Fantasy über Science-Fiction bis zu Märchen und geografischen Themenbereichen. Angefangen als Familienpark finden heute auch Besucher, die wilde Fahrgeschäfte suchen, ein großes Angebot.

Holiday Park

Auch im Holiday Park im pfälzischen Hassloch finden Adrenalinjunkies einige Achterbahnen, die den Puls in die Höhe jagen – dazu gehören die Katapultachterbahn «Sky Scream» und die «bigFM Expedition GeForce». Bekannt ist der Park zudem für seine Wasserski-Show auf dem eigenen 30 000 Quadratmeter großen See.

Belantis

Im Osten Deutschlands sind die Freizeitparks dünn gesät, Ausnahme ist Belantis in Leipzig. Mehr als 60 Fahrattraktionen bietet das «Abenteuerreich» in acht Themenwelten - von mythisch bis abenteuerlich. Auch hier gibt es für die ganze Familie etwas, von wilden Ritten auf dem Riesenschwungpendel «Belanitus Rache» bis zum gemütlichen Zeitvertreib auf dem Wasserspielplatz.

Europa-Park

Der Europa-Park in Rust ist sehr bekannt: Er liegt an der Grenze zu Frankreich und ist der größte Park in Deutschland. Thematisch widmet er sich Europa und seinen Staaten. So kommen in 14 Themenbereichen mit landestypischer Architektur, Gastronomie und Vegetation bei manchem Besucher Urlaubsgefühle auf. Achterbahnen, Wasserattraktionen und gemächliche Fahrgeschäfte für Kinder gehören auch zum Angebot.

Ravensburger Spieleland

Im Ravensburger Spieleland in Meckenbeuren unweit des Bodensees geht es ums Entdecken, Ausprobieren und Spielen. In acht Themenwelten gibt es mehr als 70 Attraktionen, darunter ein Memory-Spiel, das aus einem «Helikopter» gespielt wird – je mehr gleiche Karten auf der vier mal fünf Meter großen Wand aufgedeckt werden, um so höher fliegen die kleinen Piloten. Gemeinsam mit Mama oder Papa können die Kinder einen Brand löschen oder Löcher in einen Käse schießen.

Playmobil FunPark

Im Playmobil FunPark in Zirndorf dreht sich alles um die Polizisten, Bauern, Indianer und Prinzessinnen aus der Playmobil-Familie, die deutlich größer sind als die 7,5 Zentimeter, die die Standard-Figur misst. Kinder und Erwachsene können in der Goldmine nach Nuggets buddeln, kleine Wasserfiguren aus einem Rinnsal sammeln oder auf dem Bauernhof aus Figuren das Melken ausprobieren. Kräftemessen ist auch angesagt: Auf dem Piratensee können sich die Kinder mit eigener Kraft auf einem Floß zum großen Schiff ziehen.

Legoland

Wer lieber mit den anderen Plastikmännchen spielt, findet in Günzburg den richtigen Freizeitpark: Im Legoland dreht sich alles um die bunten Bausteine. Es gibt wilde Achterbahnen und ruhige Züge, die durch eine Safarilandschaft kreisen, komplett mit Elefanten, Flamingos, Tigern und Erdmännchen, die immer wieder in ihrem Bau verschwinden - alles aus Legosteinen, versteht sich. Im Miniland wurden für Modelle von Hamburg, Berlin, Venedig, die Allianz Arena und das Schloss Neuschwanstein mehr als 25 Millionen Legosteine verbaut. Es gibt eine begehbare Unterwasserwelt, in der mehr als 2000 Haie, Fische und Rochen in der versunkenen Stadt Atlantis leben.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
In einer Art Schlauchboot geht es beim Ice-Rafting die 1100 Meter lange Strecke hinab. Foto: Lars Schneider Wintersport im Thüringer Wald genießen Skifahren in Deutschland? In vielen Regionen geht das nur für kurze Zeit. Schneearme Winter sind ein Problem für Urlauber und das örtliche Tourismusgeschäft gleichermaßen. In Oberhof in Thüringen versucht man, dem unzuverlässigem Wetter ein Schnippchen zu schlagen.
Der Fridolin-Weg führt auch nach Carwitz. Hier steht das Hans-Fallada-Haus, wo der Schriftsteller Hans Fallada zwischen 1933 und 1944 lebte. Foto: Winfried Wagner/dpa/Archiv Fridolin-Weg ist «Qualitätsweg Wanderbares Deutschland» In Mecklenburg-Vorpommern hat jetzt der erste Wanderweg im Binnenland eine Auszeichnung erhalten: Der Fridolin-Weg führt Wanderer auf den Spuren Hans Falladas durch die Feldberger Seenlandschaft.
Das Disneyland Paris feiert im nächsten Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Foto: Jens Kalaene Disneyland Paris und Familienskifest in der Steiermark Disneyfans sollten im kommenden Jahr nach Paris reisen. Wer heuer gerne feiert und Ski fährt ist in der Steiermark richtig. Alles rund um das Bierbrauen lernt man in Bamberg.
Der bekannte Kleinkünstler Tobi van Deisner ist regelmäßig zu Gast in St. Wendel und verblüfft die Zuschauer mit seinen Ballontricks. Foto: Zauberhaftes St. Wendel/Georg Lauer Festival in St. Wendel: Magie der Straßenzauberei Seit fast zwei Jahrzehnten verzaubern Straßenmagier aus aller Welt St. Wendel. Das kostenlose Familien-Festival lockt alljährlich Zehntausende Besucher an - einige kommen von weit her ins Saarland.