Wenn Eichhörnchen auf dem Balkon nisten

26.03.2021
Ein Eichhörnchennest auf dem Balkon? Das passiert in Städten häufiger als man denkt. Manche Tiere ziehen schnell weiter, andere bleiben länger - wenn es ihnen nicht zu laut wird.
Mit einem Wattebausch in der Schnauze kehrt ein Eichhörnchen auf «seinen» Balkon zurück. Im Blumenkasten hat es sich ein Nest gebaut. Foto: Lisa Ducret/dpa/dpa-tmn
Mit einem Wattebausch in der Schnauze kehrt ein Eichhörnchen auf «seinen» Balkon zurück. Im Blumenkasten hat es sich ein Nest gebaut. Foto: Lisa Ducret/dpa/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Eichhörnchen bauen Nester normalerweise ziemlich weit oben im Baum. Da in Städten geeignete Gehölze oft fehlen, machen sie es sich manchmal aber auch auf höher gelegenen Balkonen bequem.

«Die geschickten Nagetiere können an Hauswänden rauf- und runterklettern, so dass ein Kobel im Blumenkasten oder zwischen dem Kissenstapel im Grunde eine gute Lösung sein kann», erklärt Tanya Lenn von der Aktion Tier.

Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man als Bewohner selbst den Balkon auch noch nutzen möchte. Stammt das Nest von einem trächtigen Muttertier oder befinden sich sogar schon Junge darin, dann zieht die ganze Eichhörnchen-Familie nach ungefähr sechs Wochen aus. Während dieser Zeit sollte es auf dem Balkon möglichst ruhig zugehen. Wird der Kobel dann ganz sicher nicht mehr genutzt, kann er entfernt und der Balkonkasten hergerichtet werden.

Auch längeres Miteinander denkbar

Handelt es sich bei dem Kobel allerdings um ein normales Schlaf- und Ruhenest, könnte sich auch ein längeres Miteinander anbahnen. «Das Zusammenleben klappt am besten, wenn der Mensch sein Balkonhörnchen als großes Glück betrachtet und bereit ist, Rücksicht zu nehmen», sagt Ursula Bauer von der Aktion Tier. Ist das Tier etwa auf Nahrungssuche, kann man nach Herzenslust werkeln und lärmen. Hält es sich dagegen im Kobel auf, sollte es ungestört schlafen können.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-969223/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Manchmal suchen sich Eichhörnchen ihren Nistplatz auch auf einem Balkon. Wer dort jetzt mit dem Frühjahrsputz beginnt, sollte daher achtgeben. Foto: Monika Skolimowska Versteckte Eichhörnchennester auf dem Balkon nicht stören Mach dem Winter richten viele Menschen ihren Balkon wieder für die warmen Tagen her. Dabei sollten sie jedoch behutsam vorgehen. Denn in einem versteckten Winkel könnten Eichhörnchen nisten.
Awwww: Dieses wenige Tage alte Hörnchenbaby bekommt die Flasche und wird bei Menschen aufwachsen. Foto: Nico Pointner/dpa/dpa-tmn Verlassene Eichhörnchenbabys warm einpacken und füttern In diesen Wochen werden viele Eichhörnchen geboren. Wer ein hilfloses Jungtier findet, kann Erste Hilfe leisten und so selbst zum Tierretter werden.
Eichhörnchen bauen im Winter Nester, in denen sie im Frühjahr ihre Jungen gebären. Manchmal passiert dies auch auf dem Balkon. Foto: Holger Hollemann Aufgepasst beim Balkon-Putz: Eichhörnchen-Nester schützen Wer auf dem Balkon ein Eichhörnchennest entdeckt, sollte an dieser Stelle Geduld haben. Im Frühjahr bringen die Tiere ihre Jungen zur Welt. Sollte die Mutter weglaufen, braucht man sich keine Sorgen zu machen - meistens kommen sie wieder, wenn die Luft rein ist.
Wer ein Eichhörnchenbaby findet, darf es anfassen. Eichhörnchenmütter stören sich nicht am menschlichen Geruch. Foto: Ursula Bauer/Aktion Tier/dpa-tmn Mit gefundenem Eichhörnchen-Baby auf die Mutter warten Eichhörnchen sind quirlige Waldbewohner. Manchmal geht den Müttern ihr Nachwuchs verloren. Doch keine Sorge, Finder können die Jungtiere bedenkenlos berühren und in Sicherheit bringen.