Weis Carmen

Weis & Weis GmbH

~ km Am Butterhügel 3, 66450 Bexbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Dienstag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Mittwoch: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Donnerstag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Freitag: 08:00 - 12:00, 13:30 - 17:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Wir konzentrieren uns auf die Begutachtung und erfolgreiche Verwertung von Waren und Einrichtungen aus Insolvenzen und Industrieauflösungen, sowie Sicherungsübereignungen und Pfandrechten. Dazu bieten wir den Verwaltern und Berechtigten eine „Aufgabenlösung aus einer Hand“.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (6908) Alle anzeigen
Über eine Größe von mehr als 40 Fußballfeldern erstreckt sich der Fischmarkt Tsukiji in Tokio. Foto: Bernhard Krieger/dpa-tmn Fischmarkt in Tokio zieht endgültig um Wer den Tsukiji-Fischmarkt in Tokio besuchen möchte, muss dafür künftig eine neue Adresse aufsuchen. Ab dem 11. Oktober finden die Auktionen im Stadtteil Toyosu statt.
Ausrangierte Smartphones sind häufig noch etwas wert. Im Internet gibt es verschiedene Verkaufsmöglichkeiten für die gebrauchten Geräte. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn Das alte Smartphone im Netz verkaufen Endlich ist das neue Smartphone da. Das alte Gerät ist dann rasch vergessen - und verstaubt in irgendeiner Schublade. Dabei könnte es noch richtig Geld einbringen.
Ältere Smartphones sind perfekt als Zuspieler im Heimnetzwerk geeignet. Foto: Andrea Warnecke Zweite Chance für Smartphones und Tablets Wenn überhaupt noch im Einsatz, schlummern ältere Smartphones oft als Notfalltelefone in Handschuhfächern oder Schubladen. Doch mit dieser Aufgabe sind sie oft unterfordert: Praktische Apps und etwas Tüftelei verhelfen ausrangierten Handys und Tablets zum Comeback.
Jedes Jahr steigt der Bierpreis: Diesmal soll die Wiesn-Maß über elf Euro kosten. Foto: Felix Hörhager Wiesn 2018: Maß-Preis über 11 Euro erwartet Der Bierpreis auf der Wiesn ist alljährlich ein Politikum. Auch dieses Jahr wird der Preis steigen - nicht zuletzt, weil die Wirte voraussichtlich höhere Abgaben an die Stadt zahlen müssen. Hintergrund sind die hohen Kosten für die Sicherheit.