Von Wilhelmshaven bis Texel: Neue Reisetipps für «Seeleute»

01.06.2017
Maritim begeisterte Urlauber locken wieder viele Reiseziele in und um Deutschland. Beispielsweise das Hafenfest in Wilhelmshaven oder das Naturkundemuseum Ecomare auf Texel. Aber auch im weit entfernten Dubai dreht sich alles um das kühle Nass.
Beim Hafenfest können Besucher verschiedene Schiffe bestaunen. Foto: Lübbe/Wilhelmshaven Touristik/dpa
Beim Hafenfest können Besucher verschiedene Schiffe bestaunen. Foto: Lübbe/Wilhelmshaven Touristik/dpa

Großes Hafenfest in Wilhelmshaven

Eines der größten norddeutschen Stadt- und Hafenfeste steigt im Sommer in Wilhelmshaven: Vom 29. Juni bis 2. Juli findet dort das Wochenende an der Jade statt. Das Motto in diesem Jahr lautet schlicht: Wind. Zu besichtigen gibt es deutsche und ausländische Dampf-, Museums- und Arbeitsschiffe, teilt Tourismusmarketing Niedersachsen mit. Informationen gibt es unter Tel.: 04421/91 30 00 und per mail via: tourist-info@wilhelmshaven-touristik.de.

Seefahrtsgeschichte in Bremen erleben

Eine Zeitreise durch die Historie der Seefahrt bietet jetzt das Vegesacker Geschichtenhaus im Bremer Norden. In kleinen Theaterszenen erfahren Besucher zum Beispiel, wie Seeleute ab dem Jahr 1823 Wale gefangen und Schiffe gebaut haben. Das Haus befindet sich in der ehemaligen Langen Werft, informiert die Bremer Touristik-Zentrale. Informationen gibt es unter: Tel.: 0421/308 00 10.

Neue Ausstellung im Ecomare auf Texel

Im Naturkundemuseum Ecomare auf Texel können Besucher jetzt in der Ausstellung «Waddenstad» Wissenschaftlern über die Schulter schauen. Präsentiert werden zehn Forschungsstationen rund um das Leben im Meer, so das Tourismusbüro der niederländischen Insel. So lernt man etwa, warum der Knuttstrandläufer zweimal im Jahr um den halben Globus fliegt und warum Algen so eiweißreich sind. Informationen per Telefon unter: 0031/223/31 77 41.

Strandungsmuseum in Dänemark nach Umbau wiedereröffnet

Das Strandungsmuseum im Hafenort Thorsminde in Dänemark hat nach Umbauarbeiten neu eröffnet. Ausgestellt werden nach Schiffsunglücken gestrandete Funde, die über das Leben und Arbeiten auf hoher See informieren. Die meisten Exponate stammen von zwei Seglern der britischen Royal Navy, die im Jahr 1811 vor Dänemarks Nordseeküste sanken, wie die dänische Touristenzentrale erläutert. Während der Renovierungsarbeiten wurden die Ausstellungsfläche des Museums mehr als verdoppelt und das Gebäude um einen Aussichtsturm erweitert. Thorsminde liegt am Nissumfjord in Westjütland.

Neues Insel-Resort in Dubai geplant

Dubai will ein neues Resort auf zwei künstlichen Inseln rund um das Luxushotel «Burj al Arab» errichten. Die eine Insel soll ein Ferien- und Unterhaltungskomplex für Familien werden, die andere ein reines Luxus-Resort. Das kündigte die Dubai Holding an, die das Projekt Marsa Al Arab finanziert. Die Bauarbeiten sollen 2020 zur Weltausstellung Expo abgeschlossen sein. Durch die zwei Inseln entstehen 2,2 Kilometer zusätzlicher Strand. Geplant ist ein Marine Park samt Theater für 1000 Gäste und Shows des Cirque du Soleil. Außerdem wird der bestehende Wild Wadi Waterpark verlegt und auf mehr als die doppelte Größe erweitert.

Wilhelmshaven Touristik

Bremen Tourismus

Ecomare

Museumswebseite


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die historische Rittner Bahn verbindet die Südtiroler Gemeinden Klobenstein und Oberbozen. Für die sieben Kilometer lange Strecke brauchen die Triebwagen etwas mehr als 15 Minuten. Foto: Tiberio Sorvillo/TV Ritten/dpa Historische Bahn in Südtirol und Hansetage am Ijsselmeer Auch in diesem Frühling und Sommer stehen spannende Veranstaltungen an. In Südtirol feiert die Rittner Bahn ein Jubiläum, während in Kampen die Hansetage stattfinden. Und auf Musikliebhaber warten die Internationalen Händel-Festspiele in Göttingen.
Die Südsee-Insel Fidschi können Touristen jetzt mit dem Nachbau eines traditionellen Holz-Katamarans entdecken. Drua heißen die Boote. Foto: Tourism Fiji/dpa-tmn Von Bremen bis zur Südsee: Neue Reisetipps für Entdecker Wer schon immer den Traum hatte auf einem kleinen Floß auf dem Wasser zu schaukeln, der kann diesem jetzt auf der Südsee-Insel Fidschi näher kommen. Aber auch die Meyer Werft in Papenburg und das internationale Musikfestival in Bremen bieten ein tolles Programm.
Im Naturschutzgebiet „Luneplate“ bei Bremerhaven gibt es einen neuen Radwanderweg. Er hat eine ungefähre Länge von 34 Kilometern und führt durch Naturschutzgebiete, über den Weserdeich und durch Hafenlandschaften. Foto: Ingo Wagner Breites Angebot: Regionen im Nordwesten werten Radwege auf Ob Klubtour, Energiewende auf dem Bauernhof oder Paddelintermezzo - die Angebote für Radurlauber im Nordwesten werden immer differenzierter. Ein Überblick über neue Routen und Ausbauten von Uelzen bis Oldenburg.
Die Ostfriesischen Inseln wie Spiekeroog sind Besuchermagneten. Foto: Ingo Wagner Reiseblogs sollen ausländische Gäste vom Norden überzeugen Die Ostfriesischen Inseln und die Nordseeküste sind Besuchermagneten. Allerdings kommt die überwiegende Mehrheit der Urlauber bisher aus Deutschland. Die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH will dies ändern - mit Hilfe von Twitter, Instagram & Co.