Uganda schreibt Quarantäne für deutsche Reisende vor

09.03.2020
Das Coronavirus hat für Reisende weltweit große Auswirkungen. Nun hat nach Israel auch ein aufstrebendes Safari-Land in Afrika eine drastische Maßnahme ergriffen.
Antilope im Queen-Elizabeth-Nationalpark in Uganda: Das Land in Afrika schreibt wegen Corona jetzt eine Quarantäne für deutsche Reisende vor. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn
Antilope im Queen-Elizabeth-Nationalpark in Uganda: Das Land in Afrika schreibt wegen Corona jetzt eine Quarantäne für deutsche Reisende vor. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn

Kampala/Berlin (dpa/tmn) - Wegen des neuartigen Coronavirus belegt Uganda deutsche Reisende faktisch mit einem Einreiseverbot: Seit dem 7. März müssen sich Personen mit Einreise unter anderem aus Deutschland in eine zweiwöchige Selbst-Quarantäne begeben, informiert das Auswärtige Amt.

«Die Nichtbefolgung führt zur zwangsweisen Einweisung in institutionelle Quarantäne auf eigene Kosten», heißt es nun in den Reise- und Sicherheitshinweisen für das Land.

Eine vergleichbare Quarantäne-Anordnung hat bereits Israel für deutsche Staatsbürger gemacht und damit de facto ein Einreiseverbot ausgesprochen. Der Ort der Isolierung darf kein Hotel sein.

Uganda ist in Afrika noch ein Nischenziel, lockt aber zunehmend mehr Reisende - etwa für Safari-Urlaub. Außerdem ist Uganda eines der drei Länder, in denen sich Berggorillas beobachten lassen.  

Reise- und Sicherheitshinweise für Uganda


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Stillstand an den Flughäfen. Nach der weltweiten Reisewarnung des Auswärtigen Amtes müssen Pauschalreisen in der nächsten Zeit nun kostenlos storniert werden. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/dpa-tmn Was gilt jetzt für Stornierungen von Reisen? Das gab es so noch nie: Die Reisetätigkeit kommt komplett zum Erliegen - spätestens mit der weltweiten Reisewarnung der Bundesregierung. Was Urlauber jetzt zu Stornierungen wissen müssen.
Passagiere gehen in die Ankunftshalle des Brüsseler Flughafens, als vier Flüge mit belgischen Touristen aus Marokko ankommen. Foto: Eric Lalmand/BELGA/dpa Was Urlauber jetzt wissen müssen Das gab es so noch nie: Die Reisetätigkeit kommt komplett zum Erliegen. Die Reisewarnung der Bundesregierung gilt nun bis Ende April. Was Urlauber jetzt wissen müssen.
Reisende dürfen aufgrund einer Verfügung derzeit auch nicht auf die Ostfriesischen Inseln. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/dpa-tmn Was wird jetzt aus meinem Osterurlaub? Die Osterferien kommen näher, doch die Zuspitzung der Coronakrise lässt Urlaub in weite Ferne rücken. Wer Reisepläne für die Feiertage hat, für den sind die Aussichten schlecht.
Das neue Coronavirus wirbelt die Reisepläne vieler Deutscher durcheinander - Israel hat nun sogar faktisch einen Einreisestopp verhängt. Foto: Andreas Gebert/dpa/dpa-tmn Ansprüche von Flugreisenden bei verschärften Einreiseregeln Wer ins Land kommt, muss in Quarantäne: Israel greift hart durch gegen das neue Coronavirus - und macht Urlaub in dem Land unmöglich. Andere Länder könnten folgen. Welche Rechte haben Reisende?