Sonys neue Vollformat-Systemkamera hat 61 Megapixel

17.07.2019
Die neue Alpha 7R IV ist die Kamera von Sony mit der bisher höchsten Auflösung. Sie bietet eine beeindruckende Bildqualität. Die Alpha 7R IV soll ab Ende August zu haben sein.
Serienbilder und 4K-Videos kann die Alpha 7R IV mit schnellen UHS-II-SD-Karten verarbeiten. Foto: Sony/dpa-tmn
Serienbilder und 4K-Videos kann die Alpha 7R IV mit schnellen UHS-II-SD-Karten verarbeiten. Foto: Sony/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Eine neue Vollformat-Systemkamera mit 61 Megapixeln nimmt Sony in seine Alpha-7R-Reihe auf. Eine so hohe Auflösung war bislang nur bei Mittelformat-Kameras zu finden, die einen noch größeren Bildsensor als Vollformat-Kameras haben.

Die neue Alpha 7R IV bietet eine elektronischen OLED-Sucher mit 5,76 Millionen Pixeln Auflösung und kann in Serie bis zu zehn Bildern pro Sekunde mit Autofokusnachführung aufnehmen.

Professionelle 4K-Filmaufnahmen sind den Angaben zufolge im Super-35mm-Modus bei vollständiger Pixelanzeige möglich. Die Datenmengen können auf schnellen UHS-II-SD-Karten abgespeichert werden, für die die Kamera zwei Slots bietet.

Für flotte Fokussierung sollen 567 Phasendetektionspunkte sorgen, die fast Dreiviertel der Bildsensor-Fläche abdecken. Die Alpha 7R IV soll ab Ende August für 4000 Euro (Gehäuse) zu haben sein.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Canon EOS R ist primär auf Touchscreen-Bedienung ausgelegt. Foto: Robert Guenther Kamera-Highlights auf der Photokina Zwei Jahre ist es her, seit die letzte Photokina stattgefunden hat. Seitdem hat sich viel geändert: Die Messestars sind 2018 handliche Systemkameras mit Vollformatsensoren, für die selbst Profis immer öfter ihre klobige Spiegelreflex links liegen lassen.
Viel Technik auf kleinstem Raum zum stolzen Preis von 1300 Euro - das bietet Sonys neue Edelkompakte RX100 VII. Foto: Sony/dpa-tmn Sony-Edelkompakte bekommt Profi-Autofokus und neuen Sensor Ein vergleichsweise großer Sensor, ein rasend schneller Bildprozessor und Autofokus-Technologie aus Vollformat-Systemkameras: Nach diesem Rezept hat Sony eine Kompaktkamera konzipiert, die voll einsatzbereit gerade einmal 300 Gramm wiegt.
Im Kit mit dem Universalobjketiv RF 24-105mm kostet die EOS RP 2500 Euro. Das Gehäuse allein ist für 1500 Euro zu haben. In jedem Fall legt Canon einen Mount-Adpapter (EF-EOS R) bei. Foto: Canon/dpa-tmn Canon bringt günstigere Vollformat-Systemkamera Sie wiegt nicht nur weniger, sondern ist auch für einen geringeren Peis zu haben: die neue Canon EOS RP. In dem Gehäuse aus Magnesiumlegierung stecken ein RF-Bajonett und ein CMOS-Sensor.
Fujifilm setzt bei der X-T20 auf das klassische Design alter Kameras. Im Inneren steckt ein APS-C-Sensor. Foto: Fujifilm/dpa-tmn Handlich und gar nicht langsam - Systemkameras ohne Spiegel Richtig gute Fotos gibt es nur mit der großen Spiegelreflexkamera? Weit gefehlt. Die Hersteller von Systemkameras ohne Spiegel haben in den letzten Jahren aufgeholt – und überholen ihre Konkurrenten mit Spiegel sogar teilweise.