Smartphone-Prozessor Snapdragon 855 unterstützt 5G-Mobilfunk

10.12.2018
Mit 5G kommt die nächste Generation des Mobilfunks. Damit die Smartphones mit dem neuen Leistungsstandard auch Schritt halten können, rüstet der Chip-Hersteller Qualcomm sie jetzt mit dem Snapdragon 855 aus.
Mit dem Snapdragon 855 bereitet sich der Chip-Hersteller Qualcomm auf die nächste Mobilfunk-Stufe vor. Foto: Andrej Sokolow
Mit dem Snapdragon 855 bereitet sich der Chip-Hersteller Qualcomm auf die nächste Mobilfunk-Stufe vor. Foto: Andrej Sokolow

San Diego (dpa/tmn) - Chip-Hersteller Qualcomm hat einen neuen Achtkern-Spitzenprozessor für Smartphones vorgestellt. Der Snapdragon 855 unterstützt kommende 5G-Mobilfunknetze, 4K-Hochkontrast-Videos (HDR10+) mit 10-Bit-Farbtiefe sowie den kommenden ax-WLAN-Standard (Wi-Fi 6).

Die Leistung stellen vier Rechenkernen mit bis zu 2,84 Gigahertz (GHz) Taktfrequenz und vier Kerne mit bis zu 1,8 GHz bereit. Ihnen stehen ein neuer Grafikchip (Adreno 640) sowie ein neuer Chip für Künstliche Intelligenz (Hexagon 690) zur Seite.

Zwei Generationen lang fertigte Qualcomm seine Top-Mobilprozessoren mit 10 Nanometer kleinen Strukturen. Diese sind nun beim Snapdragon 855 deutlich geschrumpft - und zwar auf 7 Nanometer. Das soll den Chip noch einmal deutlich energieeffizienter als die Vorgänger machen. Der noch nicht einmal centstückgroße Prozessor soll 2019 in ersten Smartphones zu finden sein.

Informationen zum Snapdragon 855


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der Chiphersteller Qualcomm preist auf der CES seine 5G-Datenmodem-Chips als das Fundament für das «wahre 5G» an. Seine 5G-Technologie werde in diesem Jahr in rund 30 Geräten auftauchen. Foto: Christoph Dernbach CES: Die 5G-Revolution lässt noch auf sich warten In Deutschland beschäftigt der Mobilfunkstandard 5G vor allem die Politik und Branchen-Lobbyisten. Auf der Technikmesse CES stehen dagegen die technischen Fragen und neue 5G-Geräte im Vordergrund. Aber auch in Las Vegas müssen 5G-Enthusiasten geduldig sein.
So soll das HP Envy x2 aussehen. Allzu viel ist über das Hybrid-Tablet mit Windows 10 S und Snapdragon-835-Prozessor aber noch nicht bekannt. Foto: HP/Microsoft/dpa-tmn Ausdauernd: Convertibles mit LTE-Handy-Prozessor Seit Beginn des Computer-Zeitalters waren Prozessoren von Intel oder AMD das Herz eines jeden PCs. Doch nun hat Microsoft erste Notebooks mit Mobil-Chips von Qualcomm vorgestellt. Die Windows-Geräte von Asus und HP arbeiten rund 20 Stunden ohne Stromzufuhr.
Bis Ende 2018 will Asus das ROG Phone auf den Markt bringen - zu einem noch unbekannten Preis. Foto: Asus/dpa-tmn Was Gaming-Smartphones zu bieten haben Gerade etabliert sich ein neues Smartphone-Genre: Die Geräte bieten vor allem viel Leistung - und richten sich an eine ganz spezielle Zielgruppe: Gamer.
Effektvoll bereits an Bord: Das vorinstallierte Rennspiel «Asphalt 9 Legends» demonstriert die grafische Kompetenz des Asus ROG Phone. Foto: Andrea Warnecke Das Asus ROG Phone im Test Die Games-Branche wächst - und mit ihr die Zahl derer, die für ihr digitales Hobby Geld ausgeben wollen. Diese Gruppe will Asus mit dem ROG Phone ansprechen. Einem Gaming-Smartphone, das dick aufträgt.