Reisenews: Viel Kultur im Ruhrgebiet, Umbau im Space-Museum

11.12.2018
Auch 2019 bietet wieder viel Sehenswertes: Im Ruhrgebiet lassen sich mit der Ruhrkultur Card Museen und Theater vergünstigt oder sogar kostenlos erkunden. Das National Air und Space Museum in Washington bleibt trotz Umbaus geöffnet.
Das Museum Folkwang in Essen bietet mit der Ruhrkultur Card 2019 freien Eintritt. Foto: Marcel Kusch
Das Museum Folkwang in Essen bietet mit der Ruhrkultur Card 2019 freien Eintritt. Foto: Marcel Kusch

Neues Kulturticket für das Ruhrgebiet

Das Kulturangebot im Ruhrgebiet können Besucher künftig mit einer neuen Rabattkarte kennenlernen. Mit der Ruhrkultur Card für 45 Euro lassen sich 20 Museen, 11 Theater und 3 Festivals in 16 Städten kostenlos oder vergünstigt besuchen, wie Tourismus NRW informiert. Die Karte ist im gesamten Jahr 2019 gültig. Einmalig freien Eintritt gibt es zum Beispiel im Museum Folkwang in Essen, im Osthaus Museum in Hagen und im Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna. Jeweils ein Ticket zum halben Preis wird etwa für das Schauspielhaus Bochum und die Deutsche Oper am Rhein in Duisburg geboten.

Kostenloser Eintritt in Dortmunds Dauerausstellungen

In Dortmund ist der Eintritt in die Dauerausstellungen aller städtischen Museen ab 2019 frei. Das hat der Dortmunder Rat beschlossen, wie Tourismus NRW berichtet. Freien Zugang gibt es künftig somit auch ins Museum Ostwall, ins Museum für Kunst und Kulturgeschichte, das Brauerei-Museum und ins Hoesch-Museum. Ende 2019 kommt das derzeit wegen Renovierung geschlossene Museum für Naturkunde hinzu. Bislang musste man fünf Euro bezahlen und konnte die Dauerausstellungen dann ein Jahr kostenlos besuchen. Dortmund im Ruhrgebiet ist für seine Industriekultur bekannt.

Luft- und Raumfahrtmuseum in Washington wird renoviert

Das National Air and Space Museum in Washington wird umfangreich renoviert. Während der geplanten siebenjährigen Umbauphase bleibt das Museum für Besucher geöffnet, wie die Capital Region USA mitteilt. Ein Teil der Exponate soll ständig zugänglich sein. Zunächst vorübergehend geschlossen sind die zwei Galerien Apollo to the Moon und Looking at Earth. Das National Air und Space Museum liegt an der National Mall, der berühmten Museumsmeile der US-Hauptstadt.

Ruhrkultur Card

National Air and Space Museum

Webseite der Stadt Dortmund


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das Biikebrennen ist in Nordfriesland eine jahrhundertealte Tradition. Auch Touristen können am 21. Februar wieder dabei sein. Foto: Oliver Franke/Nordsee-Tourismus-Service/dpa-tmn Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst Das neue Jahr bietet viele Ausflugsmöglichkeiten: Entlang der Nordseestrände finden traditionelle Feuer statt. Das Ruhrgebiet widmet sich in einer städteübergreifenden Ausstellung dem Thema «Kunst und Kohle». Bedeutende Dinosaurierfunde gibt es im Altmühltal zu sehen.
Der Weitwanderweg Rothaarsteig, der von Brilon im Sauerland bis nach Dillenburg in Hessen führt, führt auch über eine Hängebrücke. Foto: Horst Ossinger Vom Malocher- zum Ferienland: Tourismus in NRW Damit hätte vor siebzig Jahren wohl niemand gerechnet: NRW ist Urlaubsziel geworden. Früher suchten die Bürger aus den stickigen Städten nach harter Arbeit Erholung auf dem Land. Heute zieht es Touristen gerade in den urbanen Dschungel.
Musiker Nii Okine Mettlz (l) und Natty Marbell erfrischen sich gern mit einem Getränk vom Grünen Büdchen in Duisburg, wo sie von Jaqueline Wolf bedient werden. Foto: Federico Gambarini Trinkhallen im Ruhrgebiet feiern sich selbst Budenzauber im Revier: Fast 200 Trinkhallen im Ruhrgebiet zeigen am Samstag, dass sie mehr drauf haben als süße Tüte, Bier oder H-Milch. Mit Budenkultur wollen die Touristiker auch für die Region werben.
Ein Muss für Mondrian-Fans ist die Ausstellung im Gemeentemuseum. Foto: Fas Keuzenkamp/STAM STIJL architectuur Mondriaan/dpa Reisetipps: Mondrian-Ausstellung, Stahlwerk-Tour, Saunawoche Wenn nicht im Urlaub, wann dann hat man Zeit für ausgiebige Besichtigungen? Muße sollten Kunst-Liebhaber für die Mondrian-Ausstellung in den Haag haben. Sie soll die größte der Welt sein. Eine neue Führung bieten die Duisburger Hüttenwerke an. Weitere Reisetipps gibt es hier im Überblick.