Raclette ist für Sittich und Papagei gefährlich

27.11.2019
Raclette ist an Weihnachten oder Silvester sehr beliebt. Doch Vogelhalter bringen ihre Tiere damit in Lebensgefahr.
Lebensgefahr: Für Vögel können Gase, die beim Raclette entstehen, tödlich sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Lebensgefahr: Für Vögel können Gase, die beim Raclette entstehen, tödlich sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Wer Papageien oder Wellensittiche als Haustiere hält, sollte auf Raclette verzichten. Denn beim Überhitzen der Racletteplatte oder der Pfännchen entstehen Gase, die für Vögel giftig sind.

Davor warnt die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe 12/2019). Grund dafür ist die Antihaftbeschichtung der Geräte. Kommen die Vögel mit den Gasen in Kontakt, sei das lebensgefährlich für die Tiere. Ein Gegenmittel gebe es nicht.

Die Vögel kurzzeitig in ein anderes Zimmer zu räumen, helfe auch nicht. Denn die Gase sind flüchtig, gelangen auch in verschlossene Zimmer und in andere Stockwerke. Vogelhalter sollten daher keine Geräte mit Antihaftbeschichtung benutzen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nymphensittiche fühlen sich als Paar am wohlsten: Allerdings sind die Vögel sehr brutfreudig. Foto: Caroline Seidel Nymphensittiche vom Brüten abhalten Die neugierigen und verspielten Nymphensittiche sind beliebte Haustiere. Da die geselligen Vögel mindestens paarweise gehalten werden müssen, kann es schnell mal Nachwuchs geben. Mit den richtigen Maßnahmen können Halter dies verhindern.
Nicht mehr streicheln? Solange Frauen in der Schwangerschaft die allgemeinen Hygiene-Regeln einhalten, müssen sie für das Ungeborene keine Befürchtungen haben. Foto: Westend61/Sebastian Gauert Schwangere müssen nicht auf Haustiere verzichten Die Freude am Haustier ist meistens groß. Das muss sich auch nicht ändern, wenn eine Tierhalterin schwanger wird. Allerdings: Tiere können mitunter Krankheiten übertragen. Deshalb sollten Schwangere ein paar Dinge beachten.
Wellensittiche sitzen besser auf Natur-Ästen, die regelmäßig im vierwöchigen Rhythmus gewechselt werden sollten. Foto: Uwe Zucchi/dpa Lebenserwartung von Vögeln steigern Oft sind es schlicht Unkenntnisse, die zu schlechter Haltung führen. Deswegen sind fundierte Kenntnisse über die richtige Ernährung und Käfigausstattung auch für Vögel lebenswichtig.
Wer sich einen mitteilungsbedürftigen Amazonenpapagei zulegen möchte, sollte auch die Nachbarn fragen, ob sie damit einverstanden sind. Foto: Andrea Warnecke Was muss man beachten, bevor man sich einen Papagei zulegt? Die Haltung von Papageien erfordert eine sorgsame Planung - besonders wenn mehrere Tiere angeschafft werden sollen. Generell ist zu prüfen, ob das Wohnumfeld überhaupt geeignet ist.