Online-Spiel «Fortnite» kehrt mit neuer Insel zurück

15.10.2019
Entwickler Epic hatte dem Onlinespiel «Fortnite» nach dem Season-Finale den Stecker gezogen. Spieler sahen nur ein schwarzes Loch. Jetzt kommt was Neues.
Das Online-Spiel «Fortnite» ist beliebt und geht jetzt neu weiter. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Das Online-Spiel «Fortnite» ist beliebt und geht jetzt neu weiter. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Die Auszeit für Fans des populären Online-Spiels
«Fortnite» ist nach gut einem Tag vorbei. Der Publisher Epic startete
das Spiel jetzt mit einer frischen Spielwelt neu.

Am Sonntagabend war die bisherige «Fortnite»-Insel nach dem
«Saison-Finale» plötzlich in einem schwarzen Loch verschwunden und
die Spieler blieben ratlos zurück.

Für «Chapter 2» wurde die Landschaft der «Fortnite»-Insel etwas
bergiger gemacht und mit mehr Natur versehen. Neue Standorte wie ein
Kraftwerk und ein Leuchtturm kamen hinzu. Die Spielefiguren können
nun auch schwimmen und angeln sowie neue Herausforderungen
absolvieren.

Bei dem 2017 gestarteten Spiel treten im sogenannten
«Battle-Royal»-Modus einzelne Player und Teams gegeneinander im Kampf
an. Es gewinnen der letzte Überlebende oder das letzte verbliebende
Team. Obwohl «Fortnite» kostenlos gespielt werden kann, geben Fans
zum Teil viel Geld für die Individualisierung ihrer Figuren aus. Im
Sommer gab es in New York eine «Fortnite»-Weltmeisterschaft mit
Preisgeldern von insgesamt 30 Millionen Dollar.

Fortnite-Stream im Netzwerk Twitch

Statement von Playstation

Fortnite-Twitterkonto

Bericht von Polygon (Englisch)

Tweet von Ninja (Englisch)


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Besucher der Gamescom spielen «World of Warcraft» des Spielentwicklers Blizzard Entertainment. Foto: Oliver Berg/dpa Gamescom umwirbt die Spiele-Community Nicht mehr dicht gedrängt, nur noch kuschelig: Die Gamescom in Köln soll zur Wohlfühl-Oase für die Messe-Gäste werden. Für den nötigen Glamour-Effekt wird in diesem Jahr ein neues Event sorgen. Auch Politik-Prominenz hat sich wieder angekündigt.
Für das Spiel braucht man mindestens ein iPhone 6 oder SE oder ein iPad Mini 4, iPad Pro, iPad Air 2 oder iPad 2017. Foto: Karl-Josef Hildenbrand «Fortnite Battle Royale» kommt auch auf Smartphones Das Massenshooter-Spiel «Fortnite Battle Royale» kann bald auch auf dem Smartphone gespielt werden. Neben einer aktiven Internetverbindung brauchen Spieler aber mindestens ein iPhone 6 oder SE.
Evelyn Gundlach (87, r) und Ursula Cezanne (80) machen beim Youtube-Kanal «Senioren zocken» mit. Dort gehören sie zu einer Rentnertruppe, die Computerspiele testet. Foto: Arne Bänsch Computerspiele machen Rentner zum Netz-Hit Computerspiele sind was für Teenager und junge Männer? Bei einem Berliner Youtube-Kanal gibt es das Gegenteil: «Senioren zocken». Das viele Englisch ist für die Rentner dabei nicht die einzige Herausforderung.
«Fortnite»-Entwickler Epic Games warnt davor, Spielwährung auf fremden Internetseiten zu erwerben. Es droht Abzocke. Foto: Epic Games «Fortnite»-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung Mithilfe von V-Bucks können Fortnite-Spieler kosmetische Artikel für ihren Helden kaufen. Immer wieder kommt es dabei auch zu Abzocke und Betrug. Wie können sich Spieler davor schützen?