Neue Youtube-Werbespots lassen sich nicht überspringen

29.04.2016
Wer kostenlose Internetdienste in Anspruch nimmt, wird meist mit Werbung konfrontiert. Bei Youtube konnte man die Werbeclips bisher überspringen. Das ändert sich nun.
Youtube führt ein neues Werbeformat ein. Künftig gibt es sechs Sekunden lange Clips, die nicht übersprungen werden können. Foto: Britta Pedersen
Youtube führt ein neues Werbeformat ein. Künftig gibt es sechs Sekunden lange Clips, die nicht übersprungen werden können. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa/tmn) - Neue Werbevideos auf der Plattform Youtube lassen sich nicht mehr überspringen. Die Bumper genannten und besonders für Smartphones entworfenen Kurzclips können - anders als die bisherigen Werbefilmchen vor Youtube-Clips - nicht mehr nach einigen Sekunden gestoppt werden.

Wie Google-Manager Zach Lupei im AdWords-Blog schreibt, richten sie sich besonders an die Zielgruppe der 18-49-Jährigen, die Youtube hauptsächlich mobil nutzen. Das bislang übliche Werbeformat bei Youtube ist ein bis zu einer Minute langer vorgeschalteter Clip, der nach fünf Sekunden per Mausklick übersprungen werden kann. Die neuen Clips dauern maximal sechs Sekunden.

Eingtrag im AdWords-Blog (engl.)


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wenn dem vernetzten Haus plötzlich der Stecker gezogen wird, haben Anwender wenig Möglichkeiten. Garantien, dass Plattformen unbegrenzt zur Verfügung stehen, gibt es nicht. Foto: Bildagentur-online Digitaler Ziegelstein: Wenn Anbieter den Stecker ziehen Vorbei ist die Zeit, als man sich für 15 Jahre einen Fernseher kaufte. Die Elektronikprodukte von heute sind meist viel kurzlebiger. Das liegt jedoch nicht unbedingt an ihrer Qualität - sondern manchmal schlicht daran, dass Hersteller eigenmächtig den Stecker ziehen.
Spezielle Notiz-Apps für das Smartphone erlauben das schnelle Anlegen von Notizen in Text, Bild oder auch mit Audio. Foto: Florian Schuh Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt Ob Einkaufsliste, ein Buchtitel oder das lustige Wort, das das Kind gerade gesagt hat: Viele Menschen notieren sich in ihrem Alltag Dinge. Smartphones ersetzen hier zunehmend Stift und Papier. Als Notizbuch haben sie viele Vorteile - mit einer Ausnahme.
Rund 8,2 Millionen Radiogeräte mit DAB+-Empfang gibt es schon in Deutschland. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn DAB+, WLAN und TimeShift: Das braucht ein modernes Radio Kaum ein anderes technisches Gerät hat in deutschen Haushalten eine derart lange Lebensdauer wie ein Radio. Wer sich ein neues Modell anschaffen will, kommt mittlerweile am Thema DAB+ nicht mehr vorbei. Denn dem Digitalradio gehört die Zukunft.
Egal wie schnell der Router theoretisch sein mag: Wer darüber auf das Internet zugreift, muss sich mit dem gebuchten Tempo des Internetzugangs begnügen. Foto: Bodo Marks/dpa-tmn Welche Geschwindigkeit WLAN-Router wirklich bieten Ein Gigabit, 867 Megabit - beim Routerkauf werden auf den Verpackungen oft wahnwitzige Übertragungsgeschwindigkeiten versprochen. Aber was heißt das in der Praxis? Und warum stockt der Videostream dann am Ende manchmal doch?