Nach Umbau: Sole-Therme Bad Harzburg öffnet wieder

12.04.2022
Dem Alltag entfliehen und die Seele baumeln lassen: Die modernisierte Sole-Therme in Bad Harzburg öffnet nach zweijährigem Umbau wieder ihre Tore für Sauna- und Wellness-Fans.
Bereits vor der Modernisierung lockte die Sole-Therme mit ihren Innen- und Außenbecken jährlich 180.000 Besucher an. Nun öffnet sie nach einem zweijährigen Umbau wieder die Tore. Foto: picture alliance / dpa/Archiv
Bereits vor der Modernisierung lockte die Sole-Therme mit ihren Innen- und Außenbecken jährlich 180.000 Besucher an. Nun öffnet sie nach einem zweijährigen Umbau wieder die Tore. Foto: picture alliance / dpa/Archiv

Bad Harzburg (dpa) - Nach rund zweijähriger Modernisierung öffnet die Sole-Therme Bad Harzburg an diesem Mittwoch (13. April) wieder ihre Türen für Badegäste. Laut dem Wirtschaftsministerium Niedersachsen bietet der Neubau Platz für verschiedenste therapeutische Anwendungen und Wellness-Angebote mit kosmetischen Dienstleistungen.

Die Therme soll ein gesundheitstouristisches Zentrum für die gesamte Harz-Region werden. Insgesamt stehen neun Saunen zur Verfügung. Die Sole-Therme mit ihren Innen- und Außenbecken zählte nach eigenen Angaben schon vor dem Umbau rund 180.000 Besucherinnen und Besucher im Jahr.

In das Projekt investierte die Kur-, Tourismus und Wirtschaftsbetriebe GmbH Bad Harzburg insgesamt mehr als fünf Millionen Euro. 2,2 Millionen Euro werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und des Programms Gemeinschaftsaufgabe «Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur» (GRW) finanziert.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) sagte am Montag: «Eine Investition in den Gesundheitstourismus ist gerade in diesen schwierigen Pandemie-Zeiten, deren Auswirkungen noch deutlich zu spüren sind, der folgerichtige Schritt, um den Standort Bad Harzburg zukunftssicher zu machen.»

© dpa-infocom, dpa:220412-99-890261/3


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein Hinweisschild warnt Badegäste vor Blaualgen. Sommerliche Temperaturen können Ursache eines starken Wachstums sein. Foto: Moritz Frankenberg/dpa Gewässer im Norden durch giftige Blaualgen belastet Bei der Hitze der vergangenen Tage lockt der Sprung in kühle Seen. Dort können sich bei Wärme allerdings auch Blaualgen ausbreiten - und zur Gefahr für die Badenden werden.
In Mecklenburg-Vorpommern müssen Besucher bei Anreise einen negativen Corona-Test vorlegen, vollständig geimpft oder genesen sein. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa Corona und Urlaub: Das ist in den Bundesländern möglich In den ersten Bundesländern haben die Sommerferien begonnen. Doch auch im zweiten Corona-Sommer wollen viele Menschen lieber Urlaub in Deutschland als im Ausland machen. Dabei sind noch einige Regeln zu beachten. Ein Überblick.
Wohin in den Herbstferien? Die Liste der Corona-Risikogebiete kann sich jeden Tag ändern. Urlauber sollten sich aktuell informieren und auf die Einreise- und Quarantänebestimmungen achten. Foto: Guido Kirchner/dpa Was gilt bei Reisen im In- und Ausland? Die Herbstferien rücken näher, die ersten Koffer sind bereits gepackt. Aber wohin darf man überhaupt noch reisen? Wann muss man in Quarantäne? Und vor allem: Wie lange? Ein Überblick.
Im Naturschutzgebiet „Luneplate“ bei Bremerhaven gibt es einen neuen Radwanderweg. Er hat eine ungefähre Länge von 34 Kilometern und führt durch Naturschutzgebiete, über den Weserdeich und durch Hafenlandschaften. Foto: Ingo Wagner Breites Angebot: Regionen im Nordwesten werten Radwege auf Ob Klubtour, Energiewende auf dem Bauernhof oder Paddelintermezzo - die Angebote für Radurlauber im Nordwesten werden immer differenzierter. Ein Überblick über neue Routen und Ausbauten von Uelzen bis Oldenburg.