Mit Aborigines auf Wal-Beobachtung gehen

20.08.2019
Wale sehen wie die Aborigines: Auf den Tagestouren vermitteln die Guides des Quandamooka-Stammes den Gästen ihr kulturelles Wissen.
Buckelwale ziehen von Juni bis November an der Küste Queenslands in Australien vorbei. Foto: Tracy Farr/Yalingbila Tours/dpa-tmn
Buckelwale ziehen von Juni bis November an der Küste Queenslands in Australien vorbei. Foto: Tracy Farr/Yalingbila Tours/dpa-tmn

Brisbane (dpa/tmn) - Im australischen Brisbane können Besucher auf Wal-Beobachtung mit Aborigines gehen. Die dort beheimateten Ureinwohner betreiben nach Angaben von Visit Queensland die erste indigene Whale Watching-Tour des Landes.

Von Juni bis November ziehen die Buckelwale auf ihrer 5000 Kilometer langen Wanderung aus der Antarktis an der Küste Queenslands vorbei.

Die Vertreter des Quandamooka-Stammes nehmen Besucher mit nach North Stradbroke Island, das vor den Toren von Queenslands Hauptstadt Brisbane liegt. Auf den Tagestouren vermitteln die Guides den Gästen ihr kulturelles Wissen. Die Touren heben auch die spirituelle Bedeutung des Wals für die Quandamooka hervor.

Yalingbila Tours

Informationen zu Walen vor Queensland


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Bay of Fires auf Tasmanien: Benannt ist die Bucht nach den Feuern, die die Bewohner hier einst entzündet hatten. Foto: Rob Burnett/Tourism Tasmania/dpa-tmn Unterwegs auf Australiens Wukalina Walk Der Wukalina Walk ist das erste ganz von Aborigines betriebene Tourismusprojekt in Tasmanien. Die Gäste lernen viel über die Kultur und Geschichte der Palawa - und wandern entlang traumschöner Strände.
Das National Museum of African American History and Culture befindet sich in der Nähe des Washington Monument (R). Foto: Shawn Thew Feste, Musik und ein Museum - Neues für Urlauber Urlauber, die sich gern mit der Geschichte des Gastlandes beschäftigen, bekommen in Cooktown und Washington D.C. bald noch besondere Gelegenheiten dazu. Freunde elektronischer Musik erwartet ein Festival in Kroatien.
Für viele Australien-Urlauber ist es ein Muss, den Uluru im Uluru-Kata Tjuta Nationalpark zu besteigen. Der Zutritt zu dem Felsen wird ab dem 26. Oktober 2019 jedoch verboten. Foto: Lukas Coch/AAP/dpa Australien sperrt Uluru für Touristen Der Aufstieg auf den Uluru gehörte für viele zum Pflichtprogramm eines Australien-Urlaubs. Jetzt ist der «Heilige Berg» der Aborigines-Ureinwohner für Touristen gesperrt. Wer sich an das Verbot nicht hält, muss teuer bezahlen.
Die Kleine Meerjungfrau ist ein Wahrzeichen Kopenhagens - aber längst nicht der einzige Grund für einen Besuch der dänischen Hauptstadt. Foto: Andrea Warnecke «Lonely Planet» kürt Kopenhagen zur Top-Stadt 2019 Für dieses Jahr hatte der «Lonely Planet» das spanische Sevilla zum besten Ziel für Städtereisen gekürt. Für 2019 empfiehlt der Reiseführer nun die «Vorzeigestadt» Kopenhagen. Bei den Top 10 der Länder landeten Sri Lanka und Deutschland ganz vorn.