Kreuzfahrtschiff «Celebrity Edge» begrüßt erste Gäste

27.11.2018
Mit «Magic Carpet» und «Infinite Verandas»: Das neue Kreuzfahrtschiff «Celebrity Edge» der Reederei Celebrity Cruises startet am 9. Dezember seine siebentägigen Touren in die Karibik. Die Gäste erwartet dabei einige Neuigkeiten in der Ausstattung.
Das auffälligste an der «Celebrity Edge» ist sicherlich der an der Außenwand schwebende «Magic Carpet». Foto: Michel Verdure/Press Center Celebrity Cruises
Das auffälligste an der «Celebrity Edge» ist sicherlich der an der Außenwand schwebende «Magic Carpet». Foto: Michel Verdure/Press Center Celebrity Cruises

Fort Lauderdale (dpa/tmn) - Die Reederei Celebrity Cruises hat ihr neues Kreuzfahrtschiff «Celebrity Edge» in Dienst gestellt. Ab dem 9. Dezember 2018 begrüßt die Crew Gäste auf siebentägigen Routen vom ebenfalls neu gebauten Terminal in Fort Lauderdale aus in die Karibik.

Im Frühling 2019 überquert das Schiff den Atlantik in Richtung Europa und kreuzt ab Mai im Mittelmeer auf sieben- bis elftägigen Routen. Nach ihrer Fertigstellung in der Werft Chantiers de l'Atlantique im französischen Saint-Nazaire hat die «Celebrity Edge» den Ozean bereits einmal überquert.

Das 306 Meter lange neue Flaggschiff der Flotte bietet bei Doppelbelegung der Kabinen Platz für 2918 Passagiere, um die sich 1320 Crew-Mitglieder kümmern. Highlight ist der «Magic Carpet», eine über dem Meer schwebende Plattform, die die «Edge» auf unterschiedlichen Decks erweitern kann. Während sie auf dem Meereslevel als Ein- und Ausstiegsmöglichkeit für Ausflüge mit Tenderbooten dient, verwandelt sie sich auf anderen Stockwerken in ein Restaurant oder eine Bar.

Neu ist auch die Gestaltung der Kabinen. Viele von ihnen sind mit sogenannten «Infinite Verandas» ausgestattet. Statt klassischer Balkone haben diese Kabinen innenliegende Verandas mit verglasten Fronten, die sich zur Hälfte öffnen oder mit einem Rollo verdunkeln lassen. Es gibt sie auch in einer Single-Version, für Alleinreisende. Daneben sind Innen- und Außenkabinen sowie Kabinen mit Balkonen buchbar und eine Reihe unterschiedlicher Suiten, von denen die größte rund 175 Quadratmeter Platz bietet.

Speisen können die Gäste in vier neu konzipierten Hauptrestaurants mit verschiedenen Länderschwerpunkten, von Buffets sowie in mehreren extra zu bezahlenden Spezialitätenrestaurants. Die mit Pflanzen ausgestattete «Eden Lounge» etwa erstreckt sich über drei Decks und beherbergt ein Restaurant, eine Bar, Entertainmentflächen und eine Bibliothek. Im «Le Petit Chef» bereitet eine animierte 3D-Comicfigur neben dem Teller des Gastes virtuell Gerichte zu, die anschließend serviert werden.

Die «Celebrity Edge» ist das erste Schiff einer neuen Schiffsklasse der Reederei. Bereits im Bau ist mit der «Celebrity Apex» das Schwesterschiff der «Edge». Sie soll 2020 fertiggestellt werden. Für 2021 und 2022 sind weitere Schiffe der «Edge»-Klasse angekündigt.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Expedition in der Polarregion: Damit deutsche Gäste alle Informationen verstehen, setzt Ponant künftig deutschsprachige Referenten ein. Foto: Lorraine Turci/Ponant/dpa Kreuzfahrt-News von Ponant bis Star Clippers «Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.» Vorausgesetzt, Urlauber verstehen ihren Reiseführer. Ponant setzt bei seinen Expeditionen in die Polarregion nun auf deutschsprachige Referenten. Weitere Kreuzfahrt-Neuigkeiten folgen hier im Überblick.
Unterwegs in Südostasien: Plantours Kreuzfahrten hat den Mekong zum Winter 2017/18 neu ins Programm aufgenommen. Foto: PLANTOURS Kreuzfahrten Kreuzfahrt-News: Kuba-Rundreise und unterwegs auf dem Mekong Gute Nachrichten für Kreuzfahrt-Urlauber: Ab dem kommenden Winter 2017/2018 gibt es nun die Möglichkeit, eine Reise entlang des Mekong zu unternehmen. Wer lieber in Nordamerika unterwegs ist, für den ist ein Trip rund um Kuba genau das Richtige.
Nach der «Europa 2» (im Bild) ist jetzt auch die «Europa» modernisiert worden. Passagiere können sich unter anderem auf einen größeren Spa-Bereich freuen. Foto: Michael Zehender/dpa Neues Aussehen für «Europa»: neuer Heimathafen für NCL Die «Europa» hat einen neuen Anstrich und einen größeren Spa-Bereich bekommen. Die «Norwegian Breakaway» startet bald von New Orleans aus in die Karibik und die MSC legt zu ihrer zweiten Weltreise ab.
Ein Schiff des Unternehmens Royal Caribbean International am Hafen von Incheon in Südkorea. Foto: Yonhap/Archiv Neue Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und MSC Die Reedereien bauen fleißig an Kreuzfahrtschiffen mit neuer Ausstattung: Auf der «Spectrum of the Seas» soll man zukünftig virtuelle Welten erkunden können. Die «MSC Meraviglia» erhält einen Flüssiggas-Antrieb. Neuigkeiten aus der Kreuzfahrt im Überblick.