Kreuzfahrt-News: «Aida-Selection»-Reisen

14.06.2016
Spektakuläre Routen und Regionen, exklusive Häfen und längere Landaufenthalte: Wer auf Kreuzfahrt geht, kann viel erleben. Auch Dance-Music ist im Angebot.
Die Dance Music Cruise steuert auch Mallorca an. Foto: Jens Kalaene
Die Dance Music Cruise steuert auch Mallorca an. Foto: Jens Kalaene

Neue «Aida-Selection»-Reisen mit außergewöhnlichen Routen

Aida Cruises bietet künftig unter dem Namen «Aida Selection» Kreuzfahrten auf seinen kleineren Schiffen «Aida Cara», «Aida Vita» und «Aida Aura» an. Das Programm an Bord soll dabei mehr Bezug zur landestypischen Kultur des Fahrgebiets nehmen, erklärt die Reederei. So fährt die «Aida Cara» im Februar 2017 zum Beispiel ab Hamburg in den hohen Norden zu Polarlichtern und Fjorden. Ab Sommer 2017 sind dann alle Kreuzfahrten auf den drei ausgewählten Schiffen «Selection»-Reisen.

Tui Cruises mit erster Dance-Music-Kreuzfahrt

Die «Mein Schiff 2» wird zu einem schwimmenden Musikclub: Tui Cruises hat im kommenden Sommer eine Kreuzfahrt speziell für Fans von elektronischer Musik im Programm. Die Dance Music Cruise führt von Palma de Mallorca nach Ibiza, teilte die Reederei mit. Tui Cruises arbeitet dabei mit dem Musikfestival Big City Beats in Frankfurt zusammen. An Bord auflegen wird unter anderem der DJ und Echo-Gewinner Robin Schulz.

Hurtigruten: Sechs Fotoreisen in Kooperation mit Canon

Hurtigruten bietet ab 2017 Fotoreisen entlang der norwegischen Küste an. In Zusammenarbeit mit Canon wurden sechs Gruppenreisen zu verschiedenen Terminen aufgelegt, teilte die Reederei mit. Die Fahrt geht von Bergen nach Kirkenes und von dort zurück auf die Lofoten. Die Gäste bekommen Vorträge und Praxistipps von einem professionellen Fotografen.

Neue MSC-Privatinsel in Abu Dhabi

Kreuzfahrtgäste von MSC in Abu Dhabi können den Tag an Land künftig auf einer neuen Privatinsel verbringen. Die Sir Bani Yas Island besteht aus einem 2,4 Kilometer langen Strand mit Palmen, Pavillons und Liegen, teilte die Reederei mit. Die Insel steht MSC-Passagieren am Anlegetag exklusiv zur Verfügung. Für Gäste des MSC-Yacht-Clubs gibt es einen gesonderten Bereich mit Getränken und Snacks. Von Dezember 2016 bis März 2017 steuert die «MSC Fantasia» die Privatinsel an.

Thomson Cruises übernimmt «Legend of the Seas»

Die zur Tui-Gruppe gehörende Reederei Thomson Cruises übernimmt das Kreuzfahrtschiff «Legend of the Seas» von Royal Caribbean International. Das Schiff fährt ab Mai 2017 als «Tui Discovery 2» für Gäste in Großbritannien, teilte Tui mit.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Passanten gehen auf der Brücke «Pont de Bir-Hakeim», mit Blick auf den Eiffelturm. Foto: Philippe Lopez/AFP/dpa Urlaubsziele in Europa vor dem Neustart Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.
Die «Silver Cloud» soll bald durch polare Gewässer fahren. Foto: Silversea/dpa Neues aus der Kreuzfahrt: Expeditionen und Weltreisen Für Expeditionen in polare Gewässer müssen selbst Schiffe gut gerüstet sein. Deshalb lässt die Reederei Silversea die «Silver Cloud» umbauen. Neue Expeditionsrouten hat Hapag-Lloyd Cruises angekündigt. Weitere Neuigkeiten aus der Kreuzfahrt gibt es hier im Überblick.
Ein gebrauchter Mundschutz mit Resten von Lippenstift liegt am Strand vor der Strandpromenade von Westerland auf Sylt. Foto: Christian Charisius/dpa Was Reiselustige in Europa beachten müssen Für ein paar Tage haben Ende der Woche alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland gleichzeitig frei. Ab in den Urlaub also? In den größten Teilen Europas ist das möglich. Dabei gilt es aber Einiges zu beachten.
Das Jahr 2017 war das historisch sicherste Jahr in der Geschichte der kommerziellen Luftfahrt. Das geht aus einer Studie hervor, die das Luftfahrtmagazin «Aero International» in Auftrag gegeben hat. Auf Platz 1 der sichersten Fluggesellschaften landete Emirates. Foto: Maurizio Gambarini/dpa Unfallforscher: Emirates sicherste Airline des Jahres Welche Airline ist die sicherste? Diese Frage stellte sich ein Hamburger Flugunfallbüro und führte daraufhin eine Studie durch. Im Ranking landete die Emirates ganz oben. Aber auch zwei europäische Gesellschaften haben sehr gut abgeschnitten.