Jeder Zweite schickt aus dem Urlaub noch Postkarten

16.07.2019
Grüße aus dem Urlaub verschicken viele immer noch ganz klassisch per Post. Aber je jünger die Touristen, desto seltener greifen sie zur Postkarte.
Man könnte meinen, die Postkarte sei aus der Mode gekommen - doch viele schicken ihre Nachricht in die Heimat noch immer analog. Foto: Ina Fassbender
Man könnte meinen, die Postkarte sei aus der Mode gekommen - doch viele schicken ihre Nachricht in die Heimat noch immer analog. Foto: Ina Fassbender

Berlin (dpa/tmn) - Trotz Smartphone und Apps schicken viele Sommerurlauber immer noch analoge Grüße in die Heimat. In einer Umfrage von Bitkom Research gab mehr als jeder Zweite (55 Prozent) an, Urlaubsgrüße per Postkarte oder Brief zu versenden.

Unter den Befragten ab 65 Jahren lag der Anteil bei 78 Prozent, bei den 16- bis 29-Jährigen nur noch bei 36 Prozent.

Digitale Urlaubsgrüße sind jedoch ebenfalls weit verbreitet. Mehr als jeder Zweite (56 Prozent) nutzt laut Umfrage Messenger wie Whatsapp. Und jeder Fünfte (20 Prozent) postet die Grüße in sozialen Netzwerken wie Instragam und Facebook. Ebenfalls 20 Prozent schreiben eine klassische SMS, nur 7 Prozent eine E-Mail.

Bitkom Research hat 1003 Personen in Deutschland ab 16 Jahren befragt, darunter 693, die einen Sommerurlaub geplant haben.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Postkarte gilt heute nicht mehr als alleiniger ultimativer Beweis, an einem möglichst attraktiven Urlaubsort gewesen zu sein. Dennoch hat sie im Sommer Hochkonjunktur. Foto: Stefan Sauer Die Urlaubspostkarte lebt: «Essen schmeckt. Wetter gut!» Die Postkarte gilt heute nicht mehr als ultimativer Beweis, an einem attraktiven Urlaubsort gewesen zu sein. Obwohl ihr SMS und WhatsApp den Rang ablaufen, hat sie im Sommer Hochkonjunktur. Die Themen der Urlaubsgrüße unterscheiden sich kaum von früher.
Postkarten aus dem Urlaub sind trotz des digitalen Fortschritts immer noch beliebt. Foto: Federico Gambarini Umfrage: Urlaubs-Postkarten bleiben im Trend Post von Freunden und Familie landet heute eher auf dem Smartphone als im Briefkasten. Mit einer Ausnahme: Ansichtskarten aus dem Urlaub. Das bestätigt eine Umfrage.
Wale zu sehen, ist auf der Insel Neufundland keine Seltenheit. Die Zeit von Mitte Mai bis Mitte September ist für Tierbeobachtungen am besten. Foto: Newfoundland & Labrador Tourism/Barrett & MacKay Photo Eisberge und Wale garantiert: Unterwegs in Neufundland Wo kann man morgens vom Hotelbett aus Wale beobachten, mittags auf dem Erdmantel spazieren und abends vorbeiziehende Eisberge bewundern? In Neufundland. Die Bewohner der ostkanadischen Insel sind besonders heimatverbunden.
Viele Nichturlauber sind von den ständigen Urlaubs-Selfies in sozialen Netzwerken oft genervt. Foto: Felix Kästle/dpa Urlaubs-Selfies in sozialen Netzwerken nerven jeden Zweiten Wer im Urlaub ist, teilt Erlebtes gern in sozialen Netzwerken - häufig mit aussagekräftigen Bildern. Davon sind laut einer Umfrage viele Deutsche genervt. Doch die Posts gelten auch als nützlich.