HET Elektroanlagen ist Mitglied im A1-Netzwerk, dem kreativen Netzwerk für anspruchsvolles Wohnen und Leben.

HET Elektroanlagen

~ km Bühler Str. 52, 66130 Saarbrücken

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 18:00
Dienstag: 08:00 - 18:00
Mittwoch: 08:00 - 18:00
Donnerstag: 08:00 - 18:00
Freitag: 08:00 - 18:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 18:00 Uhr)

HET Elektroanlagen in Saarbrücken plant, erweitert, modernisiert und wartet Ihre Elektroinstallationen. Darüber hinaus bietet Ihnen das Unternehmen Lösungen für Hausautomationen und EDV-Vernetzung sowie Kommunikationstechnik an. 

Allgemeine Elektroinstallation

Ob Altbausanierung oder Neubau, Gewerbebetrieb oder Eigenheim - HET Elektroanlagen plant, erweitert, modernisiert oder wartet Elektroinstallationen aller Art! Dabei legt das Dienstleistungsunternehmen auf Komfort und Qualität ebenso Wert wie auf die Sicherheit Ihrer Kunden. HET Elektroanlagen bietet Ihnen solide, zeitgemäße Lösungen für einen störungsfreien Betrieb. Sie können sich mit Ihren persönlichen Ideen und Herausforderungen vertrauensvoll an das Unternehmen wenden!

EDV-Vernetzung und Kommunikationstechnik

Der Computer ist heute in der Regel fest mit unserem privaten und beruflichen Alltag verbunden. Die Vernetzung mehrerer Rechner und damit der schnelle Austausch von Daten, von Text- über Bild- bis hin zu Audio- oder Videodaten ist mittlerweile unverzichtbar geworden. Ob für Unternehmen, Behörden oder im privaten Bereich: HET Elektroanlagen bietet Ihnen maßgeschneiderte Lösungen an.

Schutz von Wohn-und Geschäftsgebäuden

Wer sein Eigenheim sicher beschützt wissen möchte, sollte - ob direkt beim Neubau oder im Rahmen eines nachträglichen Einbaus - eine Einbruchsmeldeanlage installieren lassen. Mit dem Einsatz von Videoüberwachungsanlagen von HET Elektroanlagen kann man Besucher frühzeitig erkennen, sowohl bei Tag und Nacht.

Hausautomation

Die intelligente Gebäudetechnik der HET Elektroanlagen macht das Wohnen komfortabel wie noch nie. Die Möglichkeit die Elektroinstallation intelligent zu gestalten, erlaubt es, unterschiedlichste Gewerke wie Licht, Jalousie, Heizung und Lüftung in Form von Szenarien (Szenen) und automatischen Abläufen auf den Alltag flexibel anzupassen. Es gestaltet sich eine perfekte Wohlfühlatmosphäre sowie eine optimale Energieeffizienzbalance im Haus.

 

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (11612) Alle anzeigen
Vernetzte Bewegungsmelder können etwa den Bewohner benachrichtigen, wenn etwas in der Wohnung vor sich geht. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Vernetzt gegen Einbrecher: Was taugt Smarthome-Überwachung? Fenster-Sensoren, Bewegungsmelder oder Kameras, die allesamt vernetzt sind: Smarthome-Technologie bietet viele Überwachungsmöglichkeiten für Häuser und Wohnungen. Doch konventionellen Einbruchschutz kann sie nicht ersetzen.
In einer «smarten» Wohnung ist die Hauselektronik vernetzt und kann über das Internet gesteuert werden. Foto: Rainer Jensen Das Haus als Netzwerk - Was ein Smart Home kann Die Heizung mit dem Smartphone steuern, mal eben von unterwegs daheim die Jalousien schließen? Lösungen für das vernetzte - oder smarte - Heim gibt schon so einige auf dem Markt. Aber welche sind wirklich praktisch?
Fernbedienung für alles: Dieser Wunsch ist meist nur über Universalgeräte und -Apps realisierbar. Foto: Monique Wüstenhagen Alles hört auf ein Kommando: die Universalfernbedienung Fernbedienungen nur für Fernseher und Anlage, das war einmal: Im vernetzten Haus können sogar Küchenmaschinen ferngesteuert werden. Allerdings nimmt mit der Zahl der Geräte und Funktionen auch die Komplexität der Bedienkonzepte zu. Zeit für eine Schrumpfkur.
Der elektronische Personalausweis soll Bürgern das digitale Ausweisen gegenüber Behörden und Unternehmen erleichtern. Wirklich weit verbreitet ist seine Nutzung bislang nicht. Foto: Ole Spata Mühsamer Amtsgang mit E-Personalausweis Wir buchen Flugtickets online, buchen Tische im Restaurant mit dem Smartphone oder überweisen Geld auf andere Konten. Alles ziemlich einfach. Aber wenn es um staatliche Dienstleistungen geht, stößt die digitale Einfachheit schnell an Grenzen.