Ev. Pfarramt Kölln

~ km Sprenger Str. 28, 66346 Püttlingen

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: Geschlossen
Dienstag: 10:00 - 16:00
Mittwoch: 10:00 - 16:00
Donnerstag: 10:00 - 16:00
Freitag: 10:00 - 16:00
Samstag: 10:00 - 16:00
Sonntag: 10:00 - 16:00
Auf einen Blick: Ev. Pfarramt Kölln finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Püttlingen, Sprenger Str. 28. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Ev. Pfarramt Kölln eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Kirchen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068064322.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (2)
Passende Berichte (12555) Alle anzeigen
Ein Hotel auf den Malediven, das coronabedingt wochenlang geschlossen war, will mobil arbeitende Gäste als Kunden gewinnen. Foto: -/The Nautilus Maldives/dpa Meerblick für 20.000 Euro: Von der Luxusinsel aus arbeiten Die Arbeit zum Urlaub machen - wer hat davon nicht schon einmal geträumt. Erfüllen können sich Bürogeplagte diesen Wunsch nun in einem Hotel auf den Malediven. Ganz günstig wird der Tapetenwechsel allerdings nicht.
Mit einer neuen Story-Funktion will die Plattform Pinterest interaktiver werden. Foto: Pinterest/dpa-tmn Pinterest wird interaktiver Ob Workouts, Kuchenrezepte oder Schminktipps: Pinterest ist eine kunterbunte Sammlung von Tipps, Projekten und Ideen. Gepostet werden diese bislang auf virtuelle Pinnwände - nun wird es interaktiver.
Bisher konnten sich Fahrgäste an den Bahnhöfen oft nur in andere, kostenpflichtige Netze etwa von der Telekom einloggen. Nun will die Bahn eine einheitliche WLAN-Infrastruktur schaffen. Foto: picture alliance / dpa Deutsche Bahn baut WLAN-Angebot aus Aus «Wifi on ICE» wird «Wifi@DB»: Die Deutsche Bahn weitet ihr WLAN-Angebot im Fernverkehr auf Bahnhöfe und Regionalzüge aus. Auf kostenpflichtige Hotspots sollen Fahrgäste immer weniger zurückgreifen müssen.
4400 Influencer sollen für die Urlaubsinsel Bali werben. Foto: Wawan Kurniawan/XinHua/dpa Bali will mit 4400 Influencern Tourismus ankurbeln Wie in vielen Urlaubsregionen sorgt die Corona-Krise auch auf Bali für eine Tourismusflaute. Damit zumindest wieder mehr inländische Gäste kommen, hat sich die indonesische Insel nun etwas Besonderes einfallen lassen.