Das Pixel-Mystery für Serienfans

28.08.2019
Staffel 3 von «Stranger Things» ist da und Streaming-Anbiter Netflix liefert das passende Videospiel dazu. Leider ist es etwas fad und könnte Serieninhalte spoilern.
Die Serien-Stadt Hawkins wird in «Stranger Things 3: The Game» für Fans erkundbar. Screenshot: BonusXP/dpa-tmn
Die Serien-Stadt Hawkins wird in «Stranger Things 3: The Game» für Fans erkundbar. Screenshot: BonusXP/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Nicht nur schauen, auch spielen sollen Fans von «Stranger Things». Die dritte Staffel der Mysteryserie läuft beim Streamingdienst Netflix - und für PC, Playstation 4, Xbox One und Switch gibt es das passende Spiel.

Die Entwickler von BonusXP haben aus der Retro-Mystery-Serie ein Pixel-Abenteuer gestrickt. Zu Beginn übernehmen Spieler die Kontrolle über zwei von insgesamt zwölf spielbaren Charakteren. Die Stadt Hawkins wird bis ins letzte Eck hinein erforscht, es geht in Gebäude und durch Dungeons.

Zahlreiche Aufgaben müssen erfüllt und Rätsel geknackt werden. Auch eine Reihe unterschiedlicher Gegner machen einem das Erkunden schwer. Das Spiel lässt sich auch zu zweit an einer Konsole im Koop-Modus mit einem Kumpel spielen.

Im Prinzip hält sich das Spiel an die Handlung der Serie - was auch ein Problem ist. Wer die Serie schon kennt, findet im Spiel wenig Herausforderung. Wer die dritte Staffel von «Stranger Things» noch nicht gesehen hat, bekommt - Spoiler-Alarm - mehr oder weniger die Handlung durch das Spiel verraten.

«Stranger Things 3: The Game» kostet rund 20 Euro.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Humanoide Maschine sucht den Ursprung des Lebens. Auf dem Weg dahin müssen zahlreiche Rätsel gelöst werden. Foto: Croteam/dpa-tmn Neue mobile Spiele: Rätselorgien und Agentenspaß Rätselraten, Autos crashen oder mysteriöse Ereignisse aufklären? Wer sagt, dass das nur am Computer oder der Konsole geht, sollte einen Blick auf einige der Spiele-Neuheiten für Android und iOS werfen. Manch ein Erfolg vom großen Bildschirm funktioniert auch dort.
Das Angebot an Video-on-Demand- und Streamingdiensten ist groß. Damit der Dienst der Wahl die Bedürfnisse des Nutzer erfüllt, heißt es: vergleichen. Foto: Andrea Warnecke Mehr Durchblick im Streaming-Dschungel Netflix, Amazon, Maxdome - Streamingdienste für Serien und Filme werden immer beliebter. Doch die Angebote sind sehr unterschiedlich. Um für sich persönlich das beste zu finden, lohnt ein gründlicher Vergleich. Ein neuer Dienst lässt noch auf sich warten.
Die Hand am Controller: 74 Prozent der 14- bis 29-Jährigen spielen Videospiele. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es immer noch 63 Prozent. Foto: Henning Kaiser/dpa-tmn Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der Nische gesprungen und ein echtes Massenphänomen. Ein näherer Blick offenbart viele Überraschungen.
VoD-Nutzer lieben die HBO-Serie «Game of Thrones». Foto: Robin Utrecht/epa/dpa Umfrage: «Game of Thrones» ist die beliebteste Serie «Game of Thrones» ist die Königin unter den Streaming-Serien. Denn diese wurde laut einer Umfrage aus 394 Serien zur beliebtesten gekürt. Sieht man sich allerdings das tatsächliche Nutzungsverhalten an, muss «Game of Thrones» die Krone abgeben.