Abu Dhabi öffnet Teil des Präsidentenpalastes für Touristen

15.03.2019
Besucher in Abu Dhabi können jetzt einen Rundgang durch den Präsidentenpalast machen. Abends bietet der prächtige Bau zudem ein besonderes Highlight.
Qasr Al Watan ist ein neuer Bereich des Präsidentenpalastes in Abu Dhabi. Foto: Ryan Carter
Qasr Al Watan ist ein neuer Bereich des Präsidentenpalastes in Abu Dhabi. Foto: Ryan Carter

Abu Dhabi (dpa/tmn) - Ein Teil des Präsidentenpalastes der Vereinigten Arabischen Emirate kann nun von Touristen besucht werden. Im Bereich namens Qasr Al Watan gibt es ab sofort täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr geführte Rundgänge, teilt das Department of Culture and Tourism Abu Dhabi mit.

Außerdem gibt es abends um 19.30 eine 15-minütige Lichtshow. Tickets sind vor Ort im Besucherzentrum und online erhältlich.

Im Präsidentenpalast sitzen auch das Parlament des Landes und der Oberste Gerichtshof. Daneben werden hier Staats- und Regierungschefs empfangen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Blick auf Malé, die Büroturm-Stadt der Malediven im Indischen Ozean. Foto: Bernhard Krieger In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite Wer auf die Malediven fliegt, übernachtet in abgeschotteten Resorts, schwelgt häufig im Luxus, genießt Cocktails am Strand. Kaum jemand besucht die Hauptstadt Malé. Hier tobt das echte Leben. Der Gegensatz könnte kaum größer sein.
Fußgänger können sich in dem Gassengewirr der Altstadt von Hanoi leicht verirren. Foto: Philipp Laage Nudelsuppe bei Onkel Ho in Saigon und Hanoi Saigon mit seinen französischen Kolonialbauten und Boulevards hat in Vietnam immer noch den faszinierenderen Ruf. Hanoi im Norden aber bietet 1000-jährige Geschichte und ein Altstadt-Labyrinth mit köstlichen Straßenküchen. Wer ist die Schönste im ganzen Land?
Der Blyde River Canyon in Südafrika ist eine der tiefsten Schluchten der Welt. Ihn können Urlauber nun auf einer neuen Wanderroute entdecken. Foto: Philipp Laage Neue Reiseattraktionen auf drei Kontinenten Kultur, Musik und Natur: Drei Kontinente locken Reisende mit neuen Attraktionen. Dazu gehört etwa das Rock'n'Popmuseum im nahegelegenen Münsterland. Auch der Blyde River Canyon in Südafrika und Abu Dhabi erhalten neue Highlights.
Längst mehr nur ein Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien: Dubai lockt sogar im heißen Sommer viele Gäste deutscher Reiseveranstalter an. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Nicht nur als Stopover: Die Emirate als Reiseziel Wüste, Oasen, Wolkenkratzer und Strand - die Arabischen Emirate haben als Reiseländer einiges zu bieten. Daher sind sie bei Urlaubern längst kein Geheimtipp mehr. Und auch die Reiseveranstalter vermelden wachsende Buchungszahlen.