Senioren Betreuungsservice Lebensfreude Mira Dopczynska

Kinder Betreuungsservice Lebensfreude Mira Dopczynska

~ km Würzbacher Weg 30, 66459 Kirkel
Der Kinder Betreuungsservice Lebensfreude von Miroslawa Dopczynska hat sich zur Aufgabe gemacht, den verantwortungsvollen Umgang mit Kindern, die glaubhafte Motivation zur Förderung der Kinder im Sinne einer individuellen Betreuung, Bildung und Erziehung und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Eltern zu fördern.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (4)
Passende Berichte (1784) Alle anzeigen
An der Universität Regensburg gibt es das Projekt Uni-Großeltern. Ältere Damen und Herren unterstützen Studenten bei der Kinderbetreuung. Foto: Universität Regensburg/Matthias Weich Kommilitone mit Kind: Unterstützung für Studenten mit Baby Bereits im Studium ein Baby bekommen? Rund fünf Prozent der Studierenden entscheiden sich dafür. Es ist eine Herausforderung, logistisch und finanziell. Doch Hochschulen und Studentenwerke bieten Unterstützung.
Die Rückkehr aus der Elternzeit kann für Berufstätige zum Problem werden. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/dpa-tmn Ende der Elternzeit: So klappt die Rückkehr in den Job Füttern, spielen und wickeln statt Konferenzen, E-Mails und Akkordarbeit: Der Wechsel in die Elternzeit ist für Mütter und Väter eine große Umstellung - und die Rückkehr kann genau so schwierig sein.
Nicht alle Studenten kommen in einer Studenten-WG unter. Auch Zimmer bei Senioren oder Familien werden gesucht. Foto: Daniel Naupold/dpa Studenten in Wohnungsnot - kreative Lösungen sind gefragt Ein Wohnheim in den Niederlanden, eine WG mit Senioren oder ein großer Gemeinschaftsraum: Die Wohnungsnot bei Erstsemestern in NRW ist groß. Die Hochschulstandorte lassen sich deshalb einiges einfallen.
Ulrike Nitsche, Diplom-Sozialpädagogin vom Jugendamt in Nürnberg, und Familien-Manager Bernd Braun unterstützen in dem Projekt "Perspektiven für Familien" Menschen, die von langer Arbeitslosigkeit betroffen sind. Foto: Daniel Karmann Projekt hilft Menschen raus aus Hartz-IV Ihre Kunden nennen sie schon einmal «Schutzengel»: Mitarbeiter in einem Nürnberger Jobcenter helfen dabei, Menschen mit Problemen wieder in Arbeit zu bringen. Das verlangt beiden Seiten viel ab.