Senioren Betreuungsservice Lebensfreude Mira Dopczynska

Kinder Betreuungsservice Lebensfreude Mira Dopczynska

~ km Würzbacher Weg 30, 66459 Kirkel
Der Kinder Betreuungsservice Lebensfreude von Miroslawa Dopczynska hat sich zur Aufgabe gemacht, den verantwortungsvollen Umgang mit Kindern, die glaubhafte Motivation zur Förderung der Kinder im Sinne einer individuellen Betreuung, Bildung und Erziehung und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Eltern zu fördern.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (4)
Passende Berichte (2587) Alle anzeigen
Man muss es wollen: Wer mit über 30 noch in eine Ausbildung startet, sollte von seinen Zielen wirklich überzeugt sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Mit 30 in die Ausbildung: Was ist anders? Der Durchschnittsauszubildende ist knapp 20 Jahre alt. Die Zahl derer, die sich erst deutlich später für eine Lehre entscheiden, steigt aber. Wie ist das - als Mittdreißiger unter Schulabsolventen?
Wer als Berufserfahrener mit dem sogenannten Aufstiegsstipendium gefördert wird, bekommt ab September mehr Geld. Foto: Christin Klose Aufstiegsstipendium erhöht sich auf 933 Euro Das Aufstiegsstipendium des Bildungsministeriums erhalten jährlich mehr als 1000 Studenten. Doch wer kommt dafür infrage? Und wie viel Geld gibt es?
An der Universität Regensburg gibt es das Projekt Uni-Großeltern. Ältere Damen und Herren unterstützen Studenten bei der Kinderbetreuung. Foto: Universität Regensburg/Matthias Weich Kommilitone mit Kind: Unterstützung für Studenten mit Baby Bereits im Studium ein Baby bekommen? Rund fünf Prozent der Studierenden entscheiden sich dafür. Es ist eine Herausforderung, logistisch und finanziell. Doch Hochschulen und Studentenwerke bieten Unterstützung.
Die Rückkehr aus der Elternzeit kann für Berufstätige zum Problem werden. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/dpa-tmn Ende der Elternzeit: So klappt die Rückkehr in den Job Füttern, spielen und wickeln statt Konferenzen, E-Mails und Akkordarbeit: Der Wechsel in die Elternzeit ist für Mütter und Väter eine große Umstellung - und die Rückkehr kann genau so schwierig sein.