Bildtankstelle _de

Deutsch-Französische Hochschule / Université Franco-Allemande

~ km Kohlweg 7, 66123 Saarbrücken-St Johann
Die 1997 gegründete Deutsch-Französische Hochschule DFH hat eine Expertenfunktion für deutsch-französische Hochschulbeziehungen übernommen mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich im Hochschul- und Forschungsbereich zu stärken. In der DFH sind die verschiedensten Fachrichtungen, von Ingenieurwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften über Naturwissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften bis hin zur Lehrerbildung, vertreten.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (11) Alle anzeigen
Passende Berichte (2043) Alle anzeigen
Wer sich rasch entscheidet, kann noch in diesem Jahr ein Studium beginnen und sich schon bald in einem Hörsaal wie diesem wiederfinden. Foto: Oliver Berg/dpa Neue Studienmöglichkeiten: Von Cyber-Sicherheit bis Design Jetzt aber schnell! Einige Hochschulen bieten brandneue Studienprogramme für das kommende Semester an. Doch die Bewerbungsfristen für viele Studiengänge enden bereits in ein paar Tagen.
Die Uni Bonn gehört zu den Hochschulen mit den meisten bewilligten Förderanträgen. Sie bestreitet vier Cluster allein und ist an zwei weiteren beteiligt. Foto: Julian Stratenschulte 34 Universitäten erhalten neue Fördermilliarden Spannung bei den deutschen Unis: Stundenlang saßen Wissenschaftler und Minister zusammen. Dann war klar, für welche Hochschulen bei neuen Fördermilliarden der Daumen hoch oder runter geht.
Bei den Bachelor-Studiengängen verließen zuletzt 28 Prozent der Studierenden die Uni ohne einen Abschluss. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa Mehr Studienabbrecher - viele wechseln in eine Ausbildung Studienabbruch ist in Deutschland ein Massenphänomen, die Quote steigt sogar. Eine breit angelegte wissenschaftliche Untersuchung zeigt aber auch: Die meisten finden nach ihrem Abschied von der Uni schnell Alternativen.
Regelmäßig kommen Käfersammler beim Käferstammtisch in der Staatssammlung München zusammen, um Insekten zu bestimmen und sich auszutauschen. Nachwuchs ist jedoch kaum in Sicht. Foto: Tobias Hase Insektenkundler vom Aussterben bedroht Dass viele Insekten vom Aussterben bedroht sind, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Doch auch Experten, die sich mit den Tieren auskennen, werden rar. Das hat verschiedene Gründe - die unter anderem Thema sind beim Käfer-Stammtisch in München.