So hält die Karnevalsschminke länger

17.02.2020
Das Make-up fürs Karnevalskostüm hält länger durch gute Vor- und Nachbereitung. Drei Schritte rund um das eigentliche Schminken helfen dabei.
Lange frisch und strahlend bleibt das Make-up, wenn die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt ist. Foto: Federico Gambarini/dpa/dpa-tmn
Lange frisch und strahlend bleibt das Make-up, wenn die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt ist. Foto: Federico Gambarini/dpa/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Da hat man sich so viel Mühe gegeben, und schon nach wenigen Stunden ist die Karnevalsschminke weggeschmolzen. Länger frisch bleibt das Make-up mit guter Grundlage, erklärt Nathalie Fischer, Expertin für den VKE-Kosmetikverband in Berlin.

Schritt 1: Cremen mit hochkonzentrierten Wirkstoffen

In Ampullen stecken hochkonzentrierte Wirkstoffkombinationen für die Gesichtshaut, die aufgrund ihrer Textur besser als übliche Cremes in tiefere Hautschichten eindringen können. Sie sind also eine Art Kur für die Haut, die besonders viel Feuchtigkeit in die Haut spült. Außerdem können ultrafeine Pigmente die Haut zusätzlich strahlen lassen, erläutert Fischer.

Schritt 2: Unterlage für das Make-up auftragen

«Anschließend deckt ein multifunktionaler Primer für Augen und Lippen Unregelmäßigkeiten und leichte Rötungen perfekt ab, so dass die das Make-up gut zur Geltung kommt», ergänzt die Visagistin.

Primer, auch oft Base genannt, gehören zur üblichen Make-up-Palette in Drogerien und im Kosmetik-Fachhandel. Sie legen sich wie ein Film auf die Haut und bleibt auch dort - ziehen also nicht ein wie etwa eine Creme. Daher bilden Primer eine Unterlage für die eigentliche Schminke, die dadurch länger hält. Ein weitere Vorteil: Der Film polstert zum Beispiel kleine Falten auf.

Schritt 3: Pudern gegen das Schwitzen

Nach dem Schminken für die Karnevalsparty oder den -zug sollte man das Make-up abschließend mit einem transparenten, lang anhaltenden Puder fixieren, rät Fischer. «Ganz praktisch für Karneval: Wisch- und schwitzfest ist der Puder auch.»


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Mit Schminke zum perfekten Karnevals-Outfit: Aquafarbe ist dabei hautschonender als Farben auf Fettbasis. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Wie Jecken Haut und Umwelt schonen Beim Karneval und Fasching kommt es oft auf Details an. Durch Kostüme, Kontaktlinsen und passende Accessoires wird aus einer Verkleidung ein authentischer Charakter. Tipps für Haut und Umwelt.
Wie gut verträgt die Haut Karnevalsschminke? Narren sollten sich dabei nicht auf Herstelleraussagen wie «dermatologisch getestet» verlassen. Foto: Christin Klose Bei Schminke für Narren ist Qualität keine Preisfrage Zu einer Karnevalsfeier gehören ein Kostüm und die passende Schminke. Die tut der Haut aber nicht immer gut. Worauf sollten Narren achten?
An den tollen Tagen ist es wichtig, nur chemisch sichere Kostüme und Schminke zu verwenden. Foto: Roland Weihrauch Tipps für sichere Kostüme und Schminke zu Karneval An den tollen Tagen stehen gute Laune und natürlich farbenfrohe Kostüme im Mittelpunkt. Dass minderwertige Verkleidungen und Schminke eventuell gesundheitsgefährdend sein können, bedenkt bei all der Feierei jedoch kaum jemand.
Bevor Karnevalisten ihr Gesicht mit Farben in Szene setzen, sollten sie eine fetthaltige Creme auftragen. Foto: Caroline Seidel Karnevalsauftakt: Zuerst fetthaltige Creme, dann Schminke Erst mit der passenden Schminke im Gesicht ist die Karnevalsverkleidung vollendet. Doch vor dem Auftragen sollte das Gesicht darauf vorbereitet werden - mit der richtigen Creme.