Skikleidung darf in die Waschmaschine

04.01.2019
Funktionskleidung darf in der Waschmachine gereinigt werden. Es gibt jedoch einiges zu beachten. Der Deutsche Skiverband (DSV) gibt Tipps zu Waschmittel, Waschgang und zusätzlicher Pflege.
Skikleidung sollte nur im Schonwaschgang bei maximal 30 Grad gewaschen werden. Auf Weichspüler sollte generell verzichtet werden. Foto: Patrick Seeger
Skikleidung sollte nur im Schonwaschgang bei maximal 30 Grad gewaschen werden. Auf Weichspüler sollte generell verzichtet werden. Foto: Patrick Seeger

Planegg (dpa/tmn) - Ein Waschgang schadet der Skikleidung nicht grundsätzlich - allerdings kann man dabei viel falsch machen. Es bestehe die Gefahr, dass Funktionskleidung beschädigt wird, wenn das falsche Waschmittel zum Einsatz kommt, erklärt der Deutsche Skiverband (DSV).

Auf keinen Fall dürfe man Weichspüler benutzen. Dieser beeinträchtigt die Funktion der Membran, die Atmungsaktivität leidet.

Außerdem sollte die Skikleidung nur im Schonwaschgang bei maximal 30 Grad gewaschen und anschließend imprägniert werden, raten die Experten. Andererseits sollten Skihose und Skijacke sauber sein, da Schmutz und Schweiß die Poren verschließen. Auch dann verliert das Textil an Atmungsaktivität, Feuchtigkeit entweicht nicht mehr nach außen. Dass Waschen der Skikleidung grundsätzlich schadet, ist laut DSV aber ein häufiger Irrtum unter Wintersportlern.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Zeiten von schrillen Neonfarben auf der Skipiste sind vorbei: Zeitloses Design liegt wieder im Trend - wie ein Beispiel am Stand der Firma Head zeigt. Foto: Messe München/dpa-tmn Keine schrillen Neonfarben mehr in der Skimode Die Ski-Outfits werden wieder dezenter. Während in der letzten Saison noch Skikleidung in Leuchtfarben angesagt war, kommen nun gedeckte Farbtöne ins Spiel. Das zeigt die Sportartikelmesse Ispo.
Einige Hersteller von Wintersportmode - wie beispielsweise Columbia Sportswear - setzen auf Farben, wie sonst nur Nordlichter sie an kalten Tagen zaubern können. Foto: Columbia Sportswear/dpa-tmn Wintersportmode kommt in dezenten Farben Auch auf der Piste zeigen sich die Mode-Trends der Saison. Durchgesetzt haben sich diesmal dezente Farben und ein klassisches Design. Daher eignen sich die aktuellen Winteroutfits auch für den Alltag.
Inspiriert von Nordlichtern ist die Farbgebung der Wintersport-Bekleidung für die Saison 2018/19 - hier zu sehen in der Trendausstellung der Messe Ispo in München. Foto: Simone A. Mayer/dpa-tmn Die Mode-Trends auf der Sportartikelmesse Ispo Die Wintersport-Mode soll 2018/19 wieder etwas farbiger werden. Auf der Sportartikelmesse Ispo in München ist die Rede von Nordlichtern, an die die Modefarben erinnern sollen.
Vorsicht! Funktionskleidung sollte nur bei 30 Grad gewaschen werden. Foto: Armin Weigel/dpa Funktionskleidung für Wintersport im Schongang waschen Nicht alle Kleidungsstücke zum Wintersport lassen sich zu Hause waschen. Teils ist die Reinigung im Fachgeschäft nötig. Wenn die empfindlichen Funktionstextilien doch in die eigene Waschmaschine dürfen, dann meist nur im Schongang.