Falten vorbeugen

04.10.2019
Die Haut um die Augenpartie herum ist besonders empfindlich. Sie ist nur knapp einen halben Millimeter dick - dadurch entstehen dort leichter Fältchen als bei anderen Gesichtspartien. So beugen Sie vor.
Eine intensive Feuchtigkeit für die Augenpartie bieten beispielsweise Gel-Pads. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Eine intensive Feuchtigkeit für die Augenpartie bieten beispielsweise Gel-Pads. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die Augenpartie braucht besondere Pflege. Denn dort gibt es kaum Unterhautfettgewebe und wenige Talg- und Schweißdrüsen.

Das erklärt Birgit Huber vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel. Zudem ist die Haut an dieser Stelle besonders dünn - dadurch entstehen leicht Fältchen. Was also tun?

Am besten versorgt man die Augenpartie mit Lipiden und Feuchtigkeit. Diese sind in speziellen Augenkonturprodukten enthalten - viele davon haben auch Wirkstoffe, die freie Radikale bekämpfen und die Zellerneuerung anregen. Gleichzeitig können diese abschwellend wirken und Augenringe mildern, erläutert Huber.

Eine intensive, langanhaltende Feuchtigkeit bieten beispielsweise auch Gel-Pads, die konzentrierte Wirkstoffe wie Ceramide und Glycerin enthalten. Diese glätten die Haut - zudem erhält die Augenpartie neue Elastizität und fühlt sich kühl und frisch an.

Grundsätzlich gilt bei Pads und speziellen Augenprodukten: Am besten legt beziehungsweise trägt man sie auf die gereinigte, trockene Haut auf - und zwar bevor man seine gewohnte Pflege verwendet.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Parabene sind ein beliebter Konservierungsstoff für Kosmetika, aber bei Verbrauchern als potenziell krebserregend in Misskredit geraten. Foto: Andrea Warnecke Clean Cosmetic: «Nein» zu kritischen Stoffen Sie tragen ihren vermeintlichen Vorteil schon im Namen: Clean Cosmetics verzichten auf kritische Wirkstoffe. Aber sind sie deshalb wirklich besser für die Haut?
Eine Augenbraue hat die Mikroblading-Behandlung schon hinter sich: Der Unterschied ist jetzt ganz deutlich. Dennoch wirkt das Ergebnis natürlich. Foto: Frank Rumpenhorst Permanent Make-up: Schminke, die unter die Haut geht Ein langer Tag im Büro, eine durchtanzte Nacht und ein immer noch perfekt sitzendes Make-up? Das geht, wenn die Farben nicht auf, sondern unter der Haut getragen werden. Worauf es beim Permanent Make-up ankommt.
Für sommerliche Apfelbäckchen setzt man den Pinsel mit Rouge am Wangenknochen an und streicht in kreisenden Bewegungen nach hinten zum Haaransatz. Foto: Monique Wüstenhagen Mehr Frische und Kontur: Rouge bringt Farbe ins Gesicht Rouge ist das Finish eines jeden Make-ups. Doch nicht jeder Teint verträgt jede Rougefarbe. Und auch beim Auftragen gibt es ein paar Details, die beachtet werden sollten.
Das Coenzym Q10 ist in den meisten Anti-Falten-Cremes als Inhaltsstoff gelistet und soll die Haut jung aussehen lassen. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn Das Coenzym Q10 soll Falten verhindern Das Schönheitsideal einer jungen, straffen Haut ist allgegenwärtig. Kein Wunder, dass die Kosmetikindustrie mit zahlreichen Anti-Falten-Cremes wirbt. Viele Produkte enthalten einen Inhaltsstoff - das Coenzym Q10. Was steckt dahinter?