Berliner Modewoche bringt weißen Terrier groß raus

16.01.2019
Bei der Berliner Fashion Week schafft es ein Hund auf den Laufsteg. Neben dem Topmodel Toni Garrn und der Sängerin Nena lässt sich auch eine Ex-Kollegin von Herzogin Meghan blicken.
Ein Hündchen in der Sportalm-Show im E-Werk zieht alle Blicke auf sich. Foto: Britta Pedersen
Ein Hündchen in der Sportalm-Show im E-Werk zieht alle Blicke auf sich. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Ungewöhnlicher Auftritt bei der Berliner Fashion Week: Dort lief am Mittwoch ein Hund über den Laufsteg. Der weiße Terrier hatte bei der Schau des Modeunternehmens Sportalm zwei Auftritte, einmal an der Leine und einmal auf dem Arm eines Models.

Beim Label Marc Cain war US-Schauspielerin Sarah Rafferty («Suits») zu Gast. Das Unternehmen Tom Tailor ließ Topmodel Toni Garrn, Sängerin Nena und deren Tochter Larissa eigene Ideen vorstellen.

Noch bis diesen Donnerstag zeigen Designer in Berlin ihre Ideen für den nächsten Herbst und Winter. Sportalm-Chefin Ulli Ehrlich setzt zum Beispiel auf eine dicke Fellmütze (in Rot). Auf helles Rot setzt auch der Designer William Fan.

Bei Marc Cain gab es am Dienstagabend lange Mäntel mit klarem Schnitt zu sehen. So kam auch die Schauspielerin Rafferty zu der Schau. Sie spielt in der Anwaltsserie «Suits» die Donna. Auch Herzogin Meghan spielte in der Serie mit, bevor sie Prinz Harry heiratete.

Für Rafferty war der Besuch nur ein Kurztrip, aber ihr erster Besuch in Berlin. «Ich war vorher noch nie hier», sagte sie vor der Show. Mit dem Berliner Schmuddelwetter hatte die Schauspielerin kein Problem. «Ich komme aus New York und bin so ein Wetter gewöhnt.» Auch gegen ein paar weiße Flocken hat Rafferty nichts. «Ich liebe Schnee, weil ich Skifahren liebe.» Einen Tag später sollte es für die Schauspielerin schon wieder zurück zu ihren Kindern gehen.

Ein Zeichen gegen Verschwendung wollten die Veranstalter der Modemesse Seek gemeinsam mit einer anderen Initiative setzen. Sie sammeln Kleiderspenden für Obdachlose. Sie hätten vorab Aussteller angeschrieben und aufgefordert, Sachen aus älteren Kollektionen zu spenden, sagte die Projektleiterin Julia Troll von der Initiative «One Warm Winter», die von einer Werbeagentur mitfinanziert wird.

«Der Container ist tatsächlich schon ziemlich voll», sagte Troll. «Wir haben warme Winterboots bekommen, warme Jacken.» Auch Rucksäcke seien abgegeben worden. Die Kleidungsstücke sollen in Geschenktüten verpackt und kommende Woche in einer Kirche an Obdachlose verteilt werden.

Die Fashion Week geht nun langsam zu Ende. An diesem Donnerstag stehen noch Schauen von Marina Hoermanseder und Richert Beil an.

Übersicht zur Berliner Fashion Week


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Dorothee Schumacher gehört zu den etablierten deutschen Designern. Gerade stellte sie ihre Frühjahrs-/Sommerkollektion 2017 in der Elizabeth-Kirche vor. Foto: Jörg Carstensen Berliner Modesalon: Deutsche Mode kann auch cool Mit dem Berliner Modesalon gibt es in der Hauptstadt eine Plattform für Top-Designermode. Die etwas müde Fashion Week wirkt hier plötzlich ganz wach.
Erfrischung in ungewöhnlicher Farbe: Bei schwarzer Vanille-Eiscreme, auch «Darkside» genannt, handelt es sich um Eis, das mit Kohlenfarbstoff gefärbt ist. Foto: Gregor Tholl/dpa Aqua-Fitness bis Zagreb: Ein Sommertrendlexikon 2017 Das Spielzeug Fidget Spinners, schwarze Eiscreme, Pizza mit Schokolade und als Trendfrisur der Pixie-Cut - ein Lexikon diesjähriger Sommertrends von A bis Z.
Die Trendtiere 2017 kommen aus dem Meer. Quallen und Wale werden sehr beliebt sein. Foto: Patrick Seeger Trends 2017: Was angesagt werden könnte Setzen sich Selfie-Drohnen durch? Wird Hamburg mit seiner neuen Elbphilharmonie zum Top-Reiseziel? Und wird Indoor-Skydiving zum Trend-Sport? Ein Lexikon der nahen Zukunft: Was in diesem Jahr angesagt werden könnte - von A bis Z.
Unter dem Pseudonym Barbara hat am Boxhagener Platz in Berlin eine anonyme Person ein Plakat mit der Aufschrift «Liebe und so für alle.» und einem Herz angebracht. Foto: Maurizio Gambarini Szene-Lexikon: Was 2016 angesagt war Was war dieses Jahr angeblich Trend und angesagtes Szene-Thema? Ein Überblick von A bis Z - zum Beispiel mit Barbara, Craft Beer, Carpool-Karaoke, Einhorn, Hochkantvideos und Pokemon Go.