Bei Partyschminke auf Konservierungsstoffe achten

27.10.2016
Wer sich für Halloween eine gruselige Fratze zulegen möchte, braucht oft viel Make-up. Der Haut tut das aber nicht immer gut, wie Experten zu bedenken geben. Vorsicht sei vor allem bei Produkten mit einem ganz bestimmten Konservierungsstoff geboten.
Halloween-Fans setzen oft auf viel Schminke. Manche Make-up-Produkte können jedoch allergische Reaktionen hervorrufen. Foto: Sergey Dolzhenko
Halloween-Fans setzen oft auf viel Schminke. Manche Make-up-Produkte können jedoch allergische Reaktionen hervorrufen. Foto: Sergey Dolzhenko

Köln (dpa/tmn) - Halloween steht vor der Tür, auch die Karnevalszeit beginnt bald wieder - und damit die Hochsaison der Partyschminke. Wer mit Pusteln, Rötungen und Reizungen auf Gesichtsfarben reagiert, sollte aber Produkte mit dem Konservierungsstoff Methylisothiazolinone vermeiden. 

Zu dieser Vorsichtsmaßnahme rät Greta Dau, Lebensmittelchemikerin beim Tüv Rheinland. Untersuchungen hätten ergeben, dass diese Stoffe allergische Reaktionen auslösen können.

Nachdem in den vergangenen Jahren schon einige konservierende Inhaltsstoffe verboten wurden, gilt dies ab Februar 2017 auch für Methylisothiazolinone. Ob sie verwendet wurden, steht auf der Liste der Inhaltsstoffe, die jedem Produkt beiliegen muss.

Wer alte Schminke erneut benutzt möchte, sollte natürlich auf das Mindesthaltbarkeitsdatum achten. Es kann stattdessen auch das Bild eines geöffneten Tiegels auf dem Produkt geben, in dem die Zahl der Haltbarkeitsmonate ab Öffnung steht. Die Expertin empfiehlt, bei neuen Produkten gleich auf der Verpackung zu notieren, wann diese geöffnet wurden.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
An den tollen Tagen ist es wichtig, nur chemisch sichere Kostüme und Schminke zu verwenden. Foto: Roland Weihrauch Tipps für sichere Kostüme und Schminke zu Karneval An den tollen Tagen stehen gute Laune und natürlich farbenfrohe Kostüme im Mittelpunkt. Dass minderwertige Verkleidungen und Schminke eventuell gesundheitsgefährdend sein können, bedenkt bei all der Feierei jedoch kaum jemand.
Bevor Karnevalisten ihr Gesicht mit Farben in Szene setzen, sollten sie eine fetthaltige Creme auftragen. Foto: Caroline Seidel Karnevalsauftakt: Zuerst fetthaltige Creme, dann Schminke Erst mit der passenden Schminke im Gesicht ist die Karnevalsverkleidung vollendet. Doch vor dem Auftragen sollte das Gesicht darauf vorbereitet werden - mit der richtigen Creme.
So offensichtlich ist nicht jede Parfüm-Fälschung. Es lohnt sich ein genauer Blick auf die Details. Foto: Andrea Warnecke Preis ist kein echter Hinweis für gefälschte Parfüms mehr Fälschungen von Parfüms und Kosmetikprodukten werden immer professioneller. Für Verbraucher ist es nahezu unmöglich, am Produkt selbst zu erkennen, ob sie ein Plagiat in den Händen halten. Martin Ruppmann vom VKE-Kosmetikverband nennt Tipps für Käufer.
Urea ist in vielen Cremes zur Bekämpfung von trockener Haut enthalten. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn/dpa Urea in Cremes sorgt für Geschmeidigkeit Trockene, kalte Luft kann die Haut austrocknen lassen und zu Juckreiz führen. Viele vertrauen deshalb auf Feuchtigkeits-Cremes. Urea ist häufig ein wirksamer Bestandteil solcher Kosmetikprodukte.