ZG Saar GmbH

~ km Untertürkheimer Str. 15, 66117 Saarbrücken-Alt-Saarbrücken
Als einziger regionaler Briefdienstleister für die Region Saar-Mosel ist saarriva mit mehr als 28 Millionen Sendungen und 150.000 Postzustellungsaufträgen pro Jahr erfolgreich am Markt tätig. Gemeinsam mit unseren regionalen, nationalen und internationalen Partnern ist sowohl ein deutschlandweiter als auch ein weltweiter Briefversand mit saarriva möglich.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (15) Alle anzeigen
Passende Berichte (3390) Alle anzeigen
Wo ist mein Paket? Solche Fragen, verbunden etwa mit Nachforschungen in der Nachbarschaft, sollen mit Diensten wie «Smart Ready to drop» der Vergangenheit angehören. Foto: Daimler AG Paketzustellung direkt ins parkende Auto Das Auto als Briefkasten? Um diese Idee geht es bei neuen Dienstleistungen, die sich etwa «In-car Delivery» oder «Ready to drop» nennen. Doch wenn Zustelldienste künftig Päckchen und Co im Kofferraum ablegen, bringt das neue Herausforderungen mit sich.
Öffentliche Verkehrsmittel wie Busse, Straßen- oder U-Bahnen, sorgen für verkehrstechnische Entlastung in den Innenstädten. | Bildquelle: Pixabay @ jebisa (CCO public domain) Mobilität in der Großstadt Für viele Berufstätige ist der morgendliche Weg zu Arbeit ein Stressfaktor. Tausende drängen zur selben Zeit in die Stadtzentren, Staus auf allen Hauptverkehrswegen machen das Fahrzeug zum Stehzeug. Parken in den Innenstädten ist teuer und das trotz der überschaubaren Verfügbarkeit an Parkplätzen. Dazu kommt, dass das Baustellenmanagement in vielen Städten zu blockierten Straßen führt. Einige der im Stau stehenden Autofahrer träumen jeden Morgen von einer reibungslosen und stressfreien Fahrt zur Arbeitsstelle. Welche Chancen bietet der moderne Nahverkehr oder der Umstieg aufs Rad?
Radfahrer und Autofahrer sind am meisten genervt vom Stadtverkehr. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Stress in der Stadt: Autofahrer und Radler leiden am meisten Zum Verkehr in deutschen Städten gibt es viele Daten. Eine Umfrage wollte nun herausfinden: Wie sehen die Verkehrsteilnehmer selbst die Mobilität in ihrer Umgebung? Zwei Städte im Osten schnitten am besten ab.
Sich den Platz auf der Straße zu teilen, fällt Auto- und Radfahrern schwer. Foto: Henning Kaiser/dpa Autofahrer und Radler leiden am stärksten im Straßenverkehr Zum Verkehr in deutschen Städten gibt es viele Daten. Eine Umfrage wollte nun herausfinden: Wie sehen die Verkehrsteilnehmer selbst die Mobilität in ihrer Umgebung? Zwei Städte im Osten schnitten am besten ab.