Ye Rehbein Import- u. Export GmbH

~ km Hinter Moselersgärten 33, 66564 Ottweiler
Auf einen Blick: Ye Rehbein Import- u. Export GmbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Ottweiler, Hinter Moselersgärten 33. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Ye Rehbein Import- u. Export GmbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Großhandel und Handelsvermittlung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06824709480.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (25) Alle anzeigen
Passende Berichte (10833) Alle anzeigen
Farbe, Glanz und Muster liegen im Trend. Das ist bei den Ankleboots von United Nude auf der Schuhmesse zu sehen. Foto: Marius Becker Schuhtrend: «Ein bisschen Bling Bling muss sein» Bestickte Brokatschuhe an den Füßen und draußen wartet schmuddeliges Matschwetter: Wer im Herbst und Winter 2017/18 trendgerecht unterwegs sein will, ist mit einem Paar Zweitschuhe in der Tasche gut beraten.
Viele Kleidungsstücke werden heute in Deutschland nur noch wenige Male getragen und dann weggeworfen. Der Textilhändler C&A setzt nun auf ein neues Konzept zum Umweltschutz. Foto: Guido Kirchner/dpa Das voll kompostierbare T-Shirt kommt Viele Kleidungsstücke werden heute in Deutschland nur noch wenige Male getragen und dann weggeworfen. Für die Umwelt ist das eine Belastung. Der Textilhändler C&A setzt nun auf ein neues Konzept zum Umweltschutz.
Nicht überall wo Kaschmir draufsteht, wurde die edle Wolle auch tatsächlich verarbeitet. Doch Fälschungen sind schwer zu erkennen. Foto: Jens Schierenbeck/dpa Gefälschte Kaschmirware: Die Masche mit der Luxuswolle Kaschmirpullis gibt es mittlerweile schon beim Discounter. Die Nachfrage nach dem edlen Garn ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Doch selbst für Fachleute sind Fälschungen oft nur schwer zu erkennen.
Immer mehr internationale Modefirmen haben sich verpflichtet, den Einsatz gefährlichster Chemikalien auf Null zu senken. Foto: Kay Nietfeld/Symbolbild Die Entgiftung der Textilproduktion Vor sieben Jahren startete Greenpeace eine Kampagne gegen elf «chemische Superschadstoffe» in der Textilproduktion. Das hat dazu beigetragen, die Branche spürbar zu verändern.