Weine und Spirituosen W. Spies & Co. GmbH

~ km Am Steil 1, 66679 Losheim

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 10:00 - 17:00
Dienstag: 10:00 - 18:00
Mittwoch: 10:00 - 18:00
Donnerstag: 10:00 - 18:00
Freitag: 10:00 - 18:00
Samstag: 10:00 - 12:30
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Weine und Spirituosen W. Spies & Co. GmbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Losheim, Am Steil 1. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Weine und Spirituosen W. Spies & Co. GmbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Großhandel und Handelsvermittlung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0687291287. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.w-spies.de.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (6) Alle anzeigen
Passende Berichte (21120) Alle anzeigen
Feine Perlen und eine gute Mischung aus Süße und Säure: Das macht einen guten Sekt aus. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn «test»: Auch günstiger Sekt ist gut Er bitzelt, perlt und gehört zum Feiern dazu: Sekt. Die Auswahl in den Supermärkten ist groß, die Preisspanne auch. Die Stiftung Warentest hat 21 Schaumweine unter die Lupe genommen. Die meisten schmeckten sehr gut oder gut, darunter auch die günstigen.
Sekt ist der Klassiker für Festtage. Doch Ableger wie Fruchtseccos passen zu jedem Anlass. Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild Prosecco-Drink Hugo und Co. haben einen Nebenbuhler Die Deutschen sind Weltmeister im Sekttrinken. Dabei wird die Auswahl immer größer, von Hugo bis zum alkoholfreien Mango-Secco. Nun gibt es einen weiteren Player im Markt.
Wer sich ein gutes Tröpfchen gönnen will, muss nicht zum Champagner greifen. Auch in anderen Regionen werden gute Schaumweine erzeugt. Hier prickelt ein Crémant D'Alsace im Glas. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Das Einmaleins des Schaumweins Sekt, Prosecco, Cava oder doch lieber ein Glas Champagner? Rund dreieinhalb Liter Schaumwein trinkt der Deutsche im Schnitt. Trotzdem weiß manch einer nicht, was genau eigentlich ein Winzersekt ist - und warum Champagner so wahnsinnig teuer ist.
Jedes Jahr entwirft ein zeitgenössischer Künstler ein Etikett für die Nittardi-Weine. Foto: Alvise Armellini Italiens Lieblingswein sucht neues Image Karierte Tischdecken und billiger Fusel in Korbflaschen war gestern. Wein muss man ernst nehmen, finden die Hersteller des Chianti Classico. Zum 300. Geburtstag von Italiens ältestem Weinanbaugebiet feiern sie die Tradition - und kämpfen gegen ein Imageproblem.