peeenad

Ulrike Brünnet Dessous

~ km Weißkreuzstr. 8, 66740 Saarlouis

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 10:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Dienstag: 10:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Mittwoch: 10:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Donnerstag: 10:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Freitag: 10:00 - 12:30, 13:30 - 18:00
Samstag: 10:00 - 16:00
Sonntag: Geschlossen
Erleben Sie die Welt edler Dessous und feiner Nachtwäsche bei Ulrike Brünnet - boutique de lingerie - in Saarlouis, Weißkreuzstraße 8

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (12) Alle anzeigen
Passende Berichte (21065) Alle anzeigen
Die neue Kollektion beinhaltet Lingerie, Tag- und Nachtwäsche. Foto: Amazon/dpa Amazon entwirft Damenunterwäsche Neue Eigenmarke von Amazon: Unter dem Label Iris & Lilly hat das Online-Versandhaus seine erste Unterwäsche-Kollektion herausgebracht.
Rihanna hat sich eine Dschungelshow für die New Yorker Fashion Week ausgedacht. Foto: Diane Bondareff/AP Unterwäsche im Dschungel: Rihanna auf der Fashion Week Die R&B-Sängerin hat sich inzwischen auch einen Namen als Designerin gemacht. Auf der Fashion Week in New York stellte Rihanna ihre neuesten Dessous-Kreationen vor. Es soll Mode für alle Frauen sein.
Bodys in verführerischer Spitze - hier ein Beispiel von Triumph - liegen bei den Dessous im Trend. Foto: Triumph/dpa Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar Der Body ist zurück - und das nicht versteckt unter einem Pullover. Einteiler aus Jersey, aber auch hauchfeine Modelle mit Spitze erobern in diesem Jahr den Dessous-Markt - und die Damen-Oberbekleidung. Denn was lange untendrunter war, ist jetzt gut sichtbar.
Die Körbchengröße des BHs wird errechnet, indem man die Oberbrustweite misst. Das Maßband dafür waagerecht auf Höhe der Brustwarzen um den Oberkörper legen. Foto: Christin Klose Wie frau den passenden BH findet Die meisten Frauen tragen jeden Tag einen BH - seit der Pubertät. Und doch tragen viele den falschen BH. Er beult sich hinten aus, schneidet ein, drückt die Brust platt oder quetscht sie hinaus. Schuld daran ist meistens das Unterbrustband.