2 823 passende Berichte
Wohnen im Pflegeheim ist nicht billig. Eine private Pflegetagegeld-Versicherung kann helfen. Foto: Tom Weller/dpa Vorerkrankungen bei Versicherung nicht verschweigen
21.01.2020
Pflege kostet Geld. Das Problem: In vielen Fällen deckt die gesetzliche Pflegeversicherung nicht alle Kosten ab. Es gibt aber eine Lösung.
Immobilienkredite sind meist keine Frage des Alters: Viele Kreditinstitute haben hier keine Obergrenze festgelegt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Große Spanne bei Kreditzinsen für Ältere
21.01.2020
Die eigene Immobilie erst kurz vor der Rente - warum nicht? Das Alter ist bei der Kreditvergabe jedenfalls in aller Regel keine Hürde, wie ein Vergleich zeigt. Doch die Preisunterschiede sind groß.
Eine Risikolebensversicherung sichert Hinterbliebene im Todesfall finanziell ab. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Risikolebensversicherung muss nicht teuer sein
20.01.2020
Eine Risikolebensversicherung ist kein Sparvertrag - sie zahlt tatsächlich nur im Todesfall. Für manche ist dieser Schutz gerade deshalb sinnvoll. Ein Test zeigt: Vergleichen lohnt sich.
Verbraucherschützer loben den Service der Supermärkte als kundenfreundlich. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn/dpa Supermärkte bieten guten Service fürs Geldabheben
20.01.2020
Obst, Gemüse, Nudeln, 100 Euro: Wenn Kunden frisches Bargeld brauchen, nehmen es viele mittlerweile gleich beim Wocheneinkauf mit. Solche Angebote haben Potenzial, finden Verbraucherschützer.
Deutsche häuften zum Ende des dritten Quartals 2019 Bargeld, Wertpapiere, Bankeinlagen und Versicherungsleistungen im Wert von 6302 Milliarden Euro an. Foto: Sven Hoppe/dpa Geldvermögen der Privathaushalte auf Rekordhoch gestiegen
17.01.2020
Trotz der Zinsflaute ist das Vermögen der Privathaushalte so groß wie nie. Die Menschen sparen und sparen und werden in der Summe immer reicher.
Manch einer will am Automat kein Geld abheben, sondern einzahlen - für Kunden von Direktbanken ist das nicht immer ganz einfach. Foto: Till Simon Nagel/dpa-tmn Bareinzahlung bei Direktbanken hat Hürden
17.01.2020
Geld wechselt heute vor allem per Überweisung den Besitzer - doch hin und wieder muss Bares auf ein Konto eingezahlt werden. Bei Direktbanken ist das nicht ganz einfach, zeigt ein Test.
Auch Minijobber profitieren vom höheren Mindestlohn. Foto: Axel Heimken/dpa/dpa-tmn Für Minijob gilt 450 Euro-Grenze
16.01.2020
Der Mindestlohn ist mit dem Jahreswechsel gestiegen. Minijobber sollten aber aufpassen: Kommen sie jetzt über 450 Euro pro Monat, kann das teuer werden.
Laut dem Statistischen Bundesamt lag die Inflationsrate 2019 bei 1,4 Prozent. Foto: Boris Roessler/dpa Inflation auf tiefstem Stand seit drei Jahren
16.01.2020
Das Leben in Deutschland ist auch 2019 teurer geworden. Doch die Verbraucherpreise ziehen nicht mehr so stark an wie in den Jahren zuvor.
Die Höhe des Elterngeldes hängt vom Einkommen der Eltern ab. Bei der Berechnung müssen Umsatzbeteiligungen unter bestimmten Umständen berücksichtigt werden. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn Umsatzbeteiligungen können Elterngeld erhöhen
16.01.2020
Das Elterngeld orientiert sich am Einkommen der Eltern. Zugrunde gelegt wird in der Regel das monatliche Nettoeinkommen in einem bestimmten Zeitraum. Aber was ist mit Bonuszahlungen?
Derzeit landen nach Angaben von Verbraucherschützern vermehrt unseriöse Inkassoforderungen in den Briefkästen. Empfänger sollten die Schreiben gut prüfen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Verbraucherschützer warnen vor Betrug mit Inkasso-Briefen
15.01.2020
Drohen, einschüchtern, fordern: Das ist die Masche von Betrügern. Mit dubiosen Inkassoschreiben versuchen sie Verbrauchern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Was tun mit solchen Briefen?
1/100