3 597 passende Berichte
Besonders in der Corona-Krise, ist es wichtig, überquellende Mülltonnen zu vermeiden. Damit es nicht zu einer Überlastung der Restmüllentsorgung kommt, sollten Menschen weiter den Müll sorgfältig trennen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa Richtige Müllentsorgung wegen Corona noch wichtiger
27.03.2020
In der Corona-Krise ist vieles anders. An einer Gewohnheit sollten Verbraucher jedoch festhalten: an der sorgfältigen Müllentsorgung. Denn besonders jetzt kommt es auf Hgiene an.
Eigentümerversammlungen sind gesetzlich vorgeschrieben. Wegen der Coronakrise können sie aber auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Eigentümerversammlung wegen Corona-Krise verschieben
27.03.2020
Die Verbreitung des Coronavirus stellt vieles in Frage. Eigentümer müssen entscheiden, wie sie mit ihren jährlichen Versammlungen umgehen. Die Eigentümerversammlungen sind schließlich Pflicht.
Pfffffff! Mit Dampf aus dem Bügeleisen lassen sich Druckstellen aus dem Teppich entfernen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Alten Teppich mit heißem Eisen aufbügeln
27.03.2020
Sie wollen Ihrer Wohnung einen neuen Look geben und verrücken Möbel? Auf dem Teppich bleiben aber die alten Spuren zurück. So bekommt man die Abdrücke von Tischbeinen und Kommoden weg.
Angesichts der Unsicherheit über die Folgen der Pandemie erwarten Immobilienexperten eine Stagnation der Immobilienpreise oder leichte Rückgänge. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Corona-Krise könnte Wende am Immobilienmarkt bringen
26.03.2020
Die Corona-Krise trifft auch den Wohnungsmarkt: Besichtigungen finden nicht mehr statt, Käufer dürften sich aus Sorge um ihre Jobs und Einkommen zurückhalten. Sind kräftig steigende Mieten und Kaufpreise Geschichte?
Bauabnahmen sind auch in Corona-Zeiten möglich. Wenn sich Bauherren und Unternehmer auf ein paar neue Regeln einigen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn So gelingt die Bauabnahme in Zeiten des Corona-Virus
26.03.2020
Auf der Baustelle gibt es klare Zeitpläne. Durch die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus geraten die jetzt oft durcheinander. Was tun also bei wichtigen Terminen wie der Bauabnahme?
Lust auf Motive an den Wänden, aber schlechte Führungshand am Pinsel? Schablonen helfen. Foto: Christian Bordes/Alpina/DIY Academy/dpa-tmn Mit Schablonen Wände verschönern
26.03.2020
Wenn Sie noch ein paar Farbreste haben, können sie ihrem Zuhause leicht einen neuen Look verpassen. Dafür müssen Sie nicht ganze Wände streichen. Schablonen erzeugen mit wenig Aufwand große Effekte.
Sollten die Erträge der Solarkollektoren nach dem Winter niedriger sein, könnte das an möglichen Schäden der Solarthermieanlage liegen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Erträge der Solarthermieanlage überprüfen
25.03.2020
Den größten Teil ihres Ertrags erzielen Solaranlagen ab dem Frühjahr. Schäden an den Kollektoren sollten sich also nun bemerkbar machen.
Feuchtes Toilettenpapier gehört - wie jede andere Alternative zu herkömmlichen Klopapier auch - nach Gebrauch in den Restmüll. Sonst könnte es Kläranlagen verstopfen. Foto: Franziska Gabbert/-/dpa-tmn Toilettenpapier-Ersatz gehört in den Restmüll
25.03.2020
Geht das Klopapier aus, muss Ersatz her. Doch Küchenpapier, Zeitung und Co. dürfen nicht in der Toilette landen. Sonst könnte sie verstopfen - und die Klärwerke leiden auch.
Thermobecher sollten den Kaffee möglichst lange warm halten. In einer Untersuchung der Stiftung Warentest schafften das nur zwei Drittel der getesteten 15 Edelstahl-Thermobecher zufriedenstellend. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Zwei von drei Thermobechern sind «gut»
25.03.2020
Ob auf der Arbeit oder daheim: Ohne heißen Kaffee oder Tee aus dem Thermobecher geht es für viele nicht. Die Stiftung Warentest aber sagt: Längst nicht jeder Becher ist ein heißer Kauftipp.
Im vergangenen Jahr wurde gut jede fünfte Baugenehmigung für ein Ein- oder Zweifamilienhaus in Fertigbauweise erteilt, wie der Bundesverband Deutscher Fertigbau berichtet. Foto: Jan Woitas/ZB/dpa Jedes fünfte Ein- und Zweifamilienhaus kommt aus der Fabrik
24.03.2020
Immer mehr Ein- und Zweifamilienhäuser werden in Fertigbauweise errichtet. Jedoch gibt es bei der Anzahl regionale Unterschiede. Das zeigt eine Erhebung des Statistischen Bundesamtes.
1/100