Kaffeepads und Teebeutel möglichst trocken in den Müll geben

25.04.2019
Gerade in den warmen Monaten locken Abfälle oft Insekten an. Vor allem, wenn der Müll feucht wird. Daher sollte man Kaffeepads und Teebeutel nicht direkt in die Bio-Tonne werfen.
Bevor der Teebeutel in die Tonne kommt, sollte er gut abtropfen. Das verhindert, dass der Bio-Müll feucht wird und Insekten anzieht. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Bevor der Teebeutel in die Tonne kommt, sollte er gut abtropfen. Das verhindert, dass der Bio-Müll feucht wird und Insekten anzieht. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Bioabfall ist oft feucht. Gärt er, riecht er - und das feucht-warme Klima in der Tonne zieht Insekten an. Daher rät der Verband kommunaler Unternehmen, feuchte Abfälle möglichst in unbedrucktes und unbeschichtetes Altpapier einzuschlagen.

Ein wenig Zeitungspapier sei aber auch verträglich. Kaffeefilter und -pads sowie Teebeutel werden am besten ausgedrückt oder tropfen ausreichend in der Spüle ab. Grundsätzlich gilt auch der Rat: Es sollten keine größeren Mengen Wasser in die Tonne gelangen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Neuartige Biokunststoff-Tüten werden nicht immer restlos biologisch abgebaut. Experten raten daher, Biomüll ohne Tüte in die Tonne zu geben. Foto: Fredrik Von Erichsen Bio-Müllbeutel gehören nicht in den Biomüll Biomüll kann durch Verbrennung in Biogasanlagen zur Energiewende beitragen und dient der Landwirtschaft als wertvoller Dünger. Dabei ist es wichtig, dass nicht-kompostierbare Stoffe der Bio-Tonne fernbleiben.
Kassenzettel gehören nicht ins Altpapier. Das Thermopapier muss im Restmüll entsorgt werden. Foto: Andrea Warnecke So trennen Sie den Müll richtig Wie entsorgen Sie Geschenkpapier? Im Altpapier? Das ist leider falsch, wenn es beschichtet ist - und ein gutes Beispiel dafür, dass das Recyclingsystem in Deutschland zwar eigentlich kinderleicht und zugleich ganz schön verwirrend ist, wenn man es richtig machen will.
Alles Sperrmüll? Nein, für vieles, was im Sperrmüll landet, gelten eigentlich andere Entsorgungswege. Foto: Uwe Anspach Tipps zur richtigen Müllentsorgung Wenn die Deutschen etwas können, dann ist es recyceln? Denkste! Wo eine alte Matratze oder abgelaufene Medikamente entsorgt werden müssen, weiß längst nicht jeder. Und Möbel mit fest eingebauten elektrischen Bauteilen? Ein Überblick.
Ein großes Problem: Verbraucher werfen viele Abfälle in die falsche Tonne. Foto: Andrea Warnecke Alles durcheinander: Die Unlust beim Mülltrennen Benutzte Windeln im gelben Sack, Plastiktüten in der Biotonne - falsche Mülltrennung macht der Branche der Entsorger und Verwerter zu schaffen. Gibt es eine neue Umweltschutz-Unlust?