Hier stehen Wäschetrockner richtig

26.10.2020
In immer mehr Haushalten stehen Wäschetrockner. Was manche aber vielleicht nicht wissen: Wäschetrockner sollte man nicht einfach irgendwo in der Wohnung aufstellen. Es können Schäden entstehen.
Wäschetrockner sollten in gut belüfteten Räumen stehen. Sie geben teilweise Feuchtigkeit ab - das kann sonst zu Schimmel führen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Wäschetrockner sollten in gut belüfteten Räumen stehen. Sie geben teilweise Feuchtigkeit ab - das kann sonst zu Schimmel führen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Sie werden immer beliebter: Wäschetrockner. Die Maschinen erleichtern die Hausarbeit und sparen Zeit. Dabei ist es aber wichtig darauf zu achten, wo die Geräte stehen. An der falschen Stelle können sie Schaden anrichten.

Die Initiative Hausgeräte+ erklärt: Der Aufstellungsort sollte am besten trocken und kühl sein. Dabei ist es egal, ob man sich beim Kauf für ein Kondensationsgerät oder einen Trockner mit Wärmepumpentechnologie entschieden hat. Beide Maschinen müssen an einem Ort stehen, der gut belüftet ist.

Insbesondere Kondensationstrockner geben Wärme und einen Teil der Feuchtigkeit nach außen ab. Bei Geräten mit Wärmepumpentechnologie wird die Wärme zwar weiterverarbeitet, aber auch hier sollte der Standort gut zu lüften sein. Ansonsten kann Schimmel entstehen.

© dpa-infocom, dpa:201026-99-84953/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Von der Kaffee- bis zur Geschirrspülmaschine: In Corona-Zeiten zahlt es sich besonders aus, zu Hause auf einen niedrigen Stromverbrauch zu achten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn So können Sie zu Hause Strom sparen Viele Menschen sind derzeit viel zu Hause. Klar, dass da manche Haushaltsgeräte häufiger laufen - etwa der Geschirrspüler oder die Kaffeemaschine. Wie Verbraucher ihren Stromverbrauch reduzieren.
Ein Wäschetrockner kann eine große Haushaltshilfe sein. Foto: Armin Weigel/dpa Wäsche erst gut schleudern und dann in den Trockner stecken Bei Wäschetrocknen kann viel Energie gespart werden. Wie geht man mit dem Haushaltsgerät am günstigsten um, wenn man die Kosten senken möchte?
Vor dem Kauf eines Wäschetrockners prüfen Verbraucher am besten, ob sich das Flusensieb gut reinigen lässt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Bei Wäschetrocknern auf robuste Flusensiebe achten Wer einen Wäschetrockner kauft, bekommt viele zuverlässige Modelle angeboten. Das zeigt ein Test der Stiftung Warentest. Bevor Verbraucher sich entscheiden, sollten sie jedoch das Flusensieb genauer unter die Lupe nehmen.
Bei Wäschetrocknern lässt sich durch die Orientierung am EU-Energielabel viel Strom sparen. Foto: Armin Weigel/dpa Wäschetrockner mit Wärmepumpe braucht deutlich weniger Strom Wer sich einen stromsparenden Wäschetrockner zulegen möchte, muss zunächst einmal viel Geld investieren. Doch auf lange Sicht lohnt sich der Kauf, da deutlich weniger Energie verbraucht wird und damit weniger Stromkosten entstehen.