Thieltges Orthopädie-Schuhtechnik

~ km Feldstr. 9, 54516 Wittlich

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 18:30
Dienstag: 08:00 - 18:30
Mittwoch: 08:00 - 18:30
Donnerstag: 08:00 - 18:30
Freitag: 08:00 - 18:30
Samstag: 09:00 - 13:00
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 18:30 Uhr)
Auf einen Blick: Thieltges Orthopädie-Schuhtechnik finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Wittlich, Feldstr. 9. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Thieltges Orthopädie-Schuhtechnik eingetragen unter der Branchenbezeichnung: orthopädische Artikel, Schuhe (Handel).
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06571969890. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.orthopaedie-thieltges.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (6072) Alle anzeigen
Auch wenn der Salzstreuer aus der Hand gerutscht ist, lässt sich das Essen noch retten. Foto: Robert Günther/dpa-tmn So ist das Weihnachtsessen noch zu retten Manchmal landet einfach zu viel Salz in der Suppe. Das ist gerade bei aufwendigen Mahlzeiten ärgerlich - aber keine Panik: Mit Tricks lässt sich das Essen retten.
Menschen, die häufig reisen, sollten überprüfen, ob sie gegen Masern geimpft sind. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Vor der Reise gegen Masern impfen lassen Nicht nur Kinder erkranken an Masern, sondern auch viele Erwachsene. Davor schützt nur eine Impfung - vor allem für Reisende ist das zurzeit wichtig.
Die Schleife vom Dirndl muss beim Kind akkurat gebunden sein - perfektionistische Eltern sind oft anstrendend für ihre Mitmenschen. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Perfektionistische Eltern nie offen kritisieren Locker und entspannt durchs Leben gehen, ist nicht das Ding von perfektionistischen Eltern. Mit ihrer Angst vor Fehlern nerven sie die Mitmenschen. Doch es gibt ein Trick, wie man mit ihnen umgeht.
Immer mehr Menschen greifen zu leistungssteigernden Medikamenten, um im Berufsalltag, in der Schule oder an der Uni bestehen zu können. Foto: Oliver Berg/dpa Hirndoping an Unis und Schulen bleibt Tabu Schüler machen es, Studenten und Arbeitnehmer auch. Sie nehmen Mittel ein, um mehr Leistung zu bringen. Darüber geredet werde kaum, sagt der Experte Andreas G. Franke. «Hirndoping» habe ein besorgniserregendes Ausmaß angenommen.