OP Zentrum Wiebelskirchen

~ km Keplerstr. 55, 66540 Neunkirchen-Wiebelskirchen
4 230 passende Berichte
Patienten, die regelmäßig Drogen konsumieren, benötigen bei einer OP mehr Narkosemittel. Foto: Jens Schierenbeck Cannabis-Konsumenten brauchen mehr Narkosemittel
15.04.2019
Aus der Narkose aufwachen, bevor der Eingriff zu Ende ist - für viele Menschen ist das eine Alptraum-Vorstellung. Selten werden Narkosemittel tatsächlich zu niedrig dosiert. Der Drogenkonsum des Patienten kann eine Ursache sein.
Wenn Kinder Schmerzen haben, ist es ihnen oft schwer anzumerken. Eltern sollten daher auch auf mangelnden Spieltrieb oder Appetitlosigkeit achten. Foto: Waltraud Grubitzsch Schmerzen bei Kindern richtig deuten
14.08.2018
Nicht immer weinen oder schreien Kinder, wenn sie Schmerzen haben. Trotzdem senden sie Signale. Wie Eltern sie richtig einordnen und warum es in der Regel sinnvoll ist, die Schmerzen zu behandeln.
Gerade beim Fahrradfahren drohen nach Stürzen Gehirnerschütterungen - deshalb sollte man einen Helm tragen. Foto: Mascha Brichta Gehirnerschütterung ist keine Bagatelle
30.11.2016
Es passiert beim Sport, aber auch beim Fahrradsturz: Wenn der Kopf etwas abbekommt, kommt es schnell zu einer Gehirnerschütterung. Betroffene sollten sich unbedingt untersuchen lassen – auch wenn sie sich nach kurzer Zeit wieder fit fühlen.
Ein anatomisches Modell des menschlichen Herzens. Foto: Sebastian Kahnert Die Zahl der Herz-OPs im Alter steigt
07.02.2019
Erst ins Pflegeheim und dann in den OP: In Deutschland gibt es deutlich mehr Herz-Operationen bei hochbetagten Menschen als früher. Warum ist das so?
Um bei einer Herzdruckmassage den richtigen Rhythmus zu finden, können sich Helfer am Sommerhit «La Macarena» orientieren. Foto: Patrick Seeger Herzmassage im Takt von «La Macarena» durchführen
05.06.2018
Lieber nichts machen als etwas falsch machen: Dieser fatale Gedanke möglicher Ersthelfer kostet immer wieder Menschen das Leben. Hilfe bei der lebensrettenden Herzmassage bietet ein einfacher Trick: im Kopf still ein Lied mitsingen. Mediziner empfehlen einen Sommerhit.
Gegen Kopfschmerzen und Co. können Schmerzmittel kurzfristig helfen. Bei chronischem Schmerz ist aber Vorsicht angesagt. Foto: Franziska Gabbert Schmerzmittel sinnvoll einsetzen
21.03.2018
Bei akuten Schmerzen im Alltag helfen ASS, Ibuprofen und Co. Doch die leichtfertige Einnahme solcher Medikamente birgt Risiken. Wann Schmerztabletten bedenkenlos eingenommen werden dürfen - und wann Patienten besser einen Arzt zurate ziehen.
Laien sollten sofort reagieren, wenn ein Mensch einen Herzstillstand erleidet. Erste-Hilfe-Kurse helfen, sie darauf vorzubereiten. Foto: Jan Woitas/dpa Herzstillstand: Nur selten gibt es sofort Hilfe
03.05.2017
Nach einer Herzattacke zählt jede Minute. Nur zehn Prozent der Betroffenen überleben. Das liegt auch daran, dass sich hierzulande zu wenige Menschen mit Wiederbelebung auskennen - im Unterschied zu skandinavischen Ländern.
Nach einem Unfall legen Helfer den Betroffenen in die stabile Seitenlage, überprüfen die Atmung und beginnen gegebenenfalls mit einer Herzdruckmassage. Foto: Frank Schemmann/Johanniter/dpa-tmn Bei Erster Hilfe kommt es auf jede Minute an
15.02.2017
Wenn jemand zusammenbricht, geht es häufig um Leben und Tod. Jeder muss in einer solchen Situation fit darin sein, Erste Hilfe zu leisten. Denn mit jeder Minute ohne Herzdruckmassage sinken die Überlebenschancen um zehn Prozent.
Pressekonferenz am Universitätsklinikum Tübingen zur zweiten Geburt nach einer Gebärmuttertransplantation. Foto: Fabian Sommer Bundesweit erste Geburten nach Gebärmutter-Transplantation
24.05.2019
Für viele Frauen ist der Wunsch nach einem eigenen Kind riesig. In Tübingen sind Ärzte einen weiten Weg gegangen, um das für zwei Patientinnen möglich zu machen: Sie transplantierten ihnen eine Gebärmutter. Das Vorgehen ist auch umstritten.
In der Pflege herrscht ein großer Fachkräftemangel. Die Gewerkschaft Verdi sieht den Grund in der schlechten Bezahlung. Foto: Tobias Kleinschmidt/dpa «Auf der letzten Rille» - Therapien gegen den Pflegenotstand
05.10.2017
Vom langen Warten auf Hilfe beim Waschen bis zu riskanten Missverständnissen bei Operationen: Der Pflegenotstand in Deutschlands Kliniken hat viele Gesichter. Welche Therapie soll helfen?
1/100