Prof. Dr. med. Titus Kaldenbach

Kaldenbach Dr. Titus

~ km Porta-Nigra-Platz 2, 54292 Trier-Trier-Nord
Auf einen Blick: Kaldenbach Dr. Titus finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Trier, Porta-Nigra-Platz 2. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Kaldenbach Dr. Titus eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Hals-, Nasen-, Ohrenärzte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 065125344.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (4)
Passende Berichte (5950) Alle anzeigen
Wenig Schmerz - und hoffentlich viel Schutz: Idealer Zeitpunkt für die Grippeschutzimpfung ist der November. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn So funktioniert die Grippeschutzimpfung Gefährlich ist es nicht - und doch ist die Zahl derer, die sich gegen die Grippe impfen lassen, viel zu niedrig. Dabei gibt es kaum jemanden, für den sich der kleine Pieks nicht lohnt.
So verschieden Selbsthilfegruppen sind, eins haben sie gemeinsam: Die Betroffenen tauschen sich aus und bleiben unter sich. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn Austausch in Selbsthilfegruppen In Deutschland gibt es mindestens 70.000 Selbsthilfegruppen. Dahinter steckt mehr als das Klischee von Stuhlkreis und schummrigen Räumen. Was Selbsthilfe tatsächlich bewirken kann.
Hummer, Muscheln und Mais - alles typische Zutaten in der neuenglischen Küche. Foto: Discover New England/Massachusetts Office of Travel & Tourism/dpa-tmn Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder Neuengland ist für seinen Indian Summer berühmt. Weitaus weniger bekannt ist die Küche der sechs Staaten im Nordosten der USA. Dabei gibt es dort kulinarisch viel zu entdecken.
Theoretisch verdampft Alkohol beim Kochen - wie lang das dauert und ob wirklich alles verdampft, ist aber unklar. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn Was mit dem Alkohol im Essen passiert An viele Gerichte kommt Alkohol - mal ein Löffelchen, mal eine ganze Flasche. Dürfen Kinder und Schwangere trotzdem mitessen? Und welche Alternativen gibt es?