Dr. med. Joachim Andre Facharzt für HNO-Heilkunde Ärztehaus Schweich

~ km Bernhard-Becker-Str. 4, 54338 Schweich

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 14:30 - 17:00
Dienstag: 14:30 - 17:00
Mittwoch: 08:00 - 12:00
Donnerstag: 14:30 - 17:00
Freitag: 08:00 - 12:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Dr. med. Joachim Andre Facharzt für HNO-Heilkunde Ärztehaus Schweich finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Schweich, Bernhard-Becker-Str. 4. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Dr. med. Joachim Andre Facharzt für HNO-Heilkunde Ärztehaus Schweich eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Hals-, Nasen-, Ohrenärzte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0650299330. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.aerztehaus-schweich.de/hno-heilkunde_103.html.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (6061) Alle anzeigen
Beim paritätischen Wechselmodell bekommt nur einer der Sorgeberechtigten Kindergeld. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Kindergeld geht aus Kontinuitätsgründen an Mutter Wenn ein Kind im Wechselmodell betreut wird, geht das Kindergeld trotzdem immer nur an einen Elternteil. Wer die Hortkosten trägt, ist dabei nicht entscheidend, zeigt ein aktuelles Urteil.
Für welche Hilfsmittel die Krankenkasse die Kosten übernehmen muss, hängt oft vom Einzelfall ab. Für Menschen mit Weglauftendenz kann unter Umständen auch eine GPS-Notfalluhr verschrieben werden. Foto: Emily Wabitsch/dpa Bewegungsfreiheit ist bei Down-Syndrom Kassenleistung Menschen mit geistiger Behinderung haben ein Recht auf gesellschaftliche Teilhabe. Doch welche Mittel sind dafür zulässig - und was dürfen sie kosten? Darum gibt es immer wieder Streit vor Gericht.
Erzieherinnen verteilen das Mittagessen. Foto: Patrick Seeger/dpa Das Kind schmeißt immer wieder den Teller runter - was tun? Das Kind sitzt am Tisch in seinem Hochstuhl und schmeißt ständig Teller oder Löffel auf den Boden. Vielleicht ist es ja nur eine Phase, aber Eltern treibt es oft in den Wahnsinn. Was tun?
Angehörigen steht ein kostenloser Pflegekurs zu, in dem Pflegeprofis ihr Wissen vermitteln. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn/dpa Kostenloser Pflegekurs kann Angehörige unterstützen Wenn man weiß wie, geht vieles leichter: Das gilt auch bei der Pflege Angehöriger. Mit den richtigen Handgriffen kann man eine Person etwa leichter in einen Rollstuhl heben - dazu gibt es Kurse.