Halloween-Kontaktlinsen nicht zu lange tragen

22.10.2018
Gruselige Kontaktlinsen sind an Halloween eine gute Wahl, wenn man sich etwa als Zombie oder Vampir verkleiden möchte. Aber wie lange dürfen sie auf dem Auge bleiben?
Gruselige Kontaktlinsen vervollständigen so manches Outfit an Halloween. Zu lange sollten sie aber nicht getragen werden. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Gruselige Kontaktlinsen vervollständigen so manches Outfit an Halloween. Zu lange sollten sie aber nicht getragen werden. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin (dpa/tmn) - Blutige Flecken, Katzenaugen oder der Blick eines Vampirs: Zum perfekten Halloween-Kostüm gehören für manch einen auch gruselig aussehende Kontaktlinsen.

Zu lange sollten solche kosmetischen Linsen aber nicht auf dem Auge bleiben, erläutert das Kuratorium Gutes Sehen (KGS). Die vom Hersteller vorgegebene Nutzungsdauer müssen Halloween-Fans einhalten. Kosmetische Kontaktlinsen lassen weniger Sauerstoff ans Auge als normale, daher sei ihre Tragezeit kürzer.

Beim Einsetzen und Herausnehmen der Linsen ist Hygiene das A und O, betonen die Experten. Die Hände müssen vorher gründlich gewaschen werden. Keinesfalls dürfen Kontaktlinsen während der Party untereinander ausgetauscht werden.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Kontaktlinsen dürfen nur tagsüber getragen werden. Etwa eine Stunde vor dem Zubettgehen nimmt man sie heraus und reinigt sie. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Weiche oder harte? - Die richtige Kontaktlinse finden Kontaktlinsen ermöglichen klares Sehen ohne Brille. Jedenfalls, wenn sie von einem Augenarzt oder Optiker angepasst wurden. Worauf sollten Träger achten? Und für wen kommen eher weiche und für wen harte Linsen infrage?
An den tollen Tagen ist es wichtig, nur chemisch sichere Kostüme und Schminke zu verwenden. Foto: Roland Weihrauch Tipps für sichere Kostüme und Schminke zu Karneval An den tollen Tagen stehen gute Laune und natürlich farbenfrohe Kostüme im Mittelpunkt. Dass minderwertige Verkleidungen und Schminke eventuell gesundheitsgefährdend sein können, bedenkt bei all der Feierei jedoch kaum jemand.
Wenn die Lidränder gereizt sind, sollten Betroffene ihre Augen nicht schminken. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn/dpa Was bei gereizten Lidrändern hilft Die Lider geschwollen. Die Augen verklebt. Dann ist es Zeit für Pflege. Dabei ist weniger mehr.
Die Symptome einer Bindehautentzündung lassen sich zum Beispiel mit Tropfen behandeln. Foto: Andrea Warnecke Wie Betroffene eine Bindehautentzündung behandeln Rote, juckende oder brennende Augen sind Anzeichen einer Bindehautentzündung. Die ist oft harmlos und klingt nach ein bis zwei Tagen von alleine ab. Auf eigene Faust behandeln Betroffene sie besser trotzdem nicht.