Apfel-Holunder-Punsch

12.12.2017
Wenn der Wind uns ordentlich um die Nase weht und wir mit kalten Händen und roten Wangen nach Hause kommen, dann brauchen wir ganz schnell etwas, das wärmt. Ein Apfel-Holunder-Punsch ist rasch zubereitet.
Das Beste am Winter: Heißer Punsch aus Apfelsaft, schwarzem Johannisbeersaft und Holunderblütensirup. Foto: Doreen Hassek/dekoreen.blogspot.de/dpa-tmn
Das Beste am Winter: Heißer Punsch aus Apfelsaft, schwarzem Johannisbeersaft und Holunderblütensirup. Foto: Doreen Hassek/dekoreen.blogspot.de/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Was kann nach einem Spaziergang in der Kälte gemütlicher sein als eine schöne Tasse Holunder-Punsch? Auch Kinder können ihn genießen, denn er kommt ohne Alkohol aus. Und er ist kinderleicht gemacht.

Kategorie: Getränk

Zutaten:

1,5 Liter Apfelsaft

400 ml Schwarzer Johannisbeersaft

120 ml Holunderblütensirup

Zubereitung:

Alle Zutaten in einem Topf erwärmen. Das war's.

Blog Dekoreenberlin

Dekoreenberlin auf Instagram


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Fruchtig, cremig, mit einer Prise Salz: Eine Suppe aus Apfel und Sellerie, garniert mit Schinken und Macadamia-Nüssen. Foto: Doreen Hassek/dpa Apfel-Sellerie-Suppe Im Winter ist eine warme Suppe oft genau das Richtige. Nicht nur, weil sie schnell die Kälte vertreibt, sondern auch weil sie sehr gesund sein kann. Kommen etwa Apfel und Sellerie in den Suppentopf ist für reichlich Vitamine gesorgt.
Pesto lässt sich gut selbst zubereiten. Als Grundlage eignet sich etwa Feldsalat. Foto: Mascha Brichta So wird Feldsalat zu Pesto Wem ein Salat aus den grünen Blättchen zu langweilig wird, kann es mal mit einem Pesto aus Feldsalat probieren. Das ist schnell selbst zubereitet und einige Wochen im Kühlschrank haltbar.
Donuts schmecken auch herzhaft, zum Beispiel mit Salami und geriebenem Parmesan. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn Pizzadonuts Foodbloggerin Mareike Winter muss gestehen, dass sie gebackene Donuts viel lieber mag als die frittierte Variante. Und sie dürfen auch mal herzhaft sein.
Karotten mit Dill, Fenchel und Radieschen, Blumenkohl oder Rote Bete: All diese Gemüsesorten eignen sich zum Einlegen. Foto: Tara Fisher Eingemachtes Gemüse für jede Jahreszeit Dieses Rezept ist eine ganz einfache Methode, um sich mit der Technik des Fermentierens vertraut zu machen. Das Gemüse ist in einer knappen Woche fertig fermentiert und behält dabei dennoch seinen knackigen Biss.