Dubais neue Freizeitparks

16.01.2017
Größer und gigantischer: Das ist das Motto vieler Bauvorhaben in Dubai. Auch Freizeitparks werden in hoher Zahl in die Wüste gebaut. In den letzten Monaten haben gleich mehrere von ihnen eröffnet.
Im Freizeitpark Motiongate gibt es auch eine Schlumpf-Achterbahn. Ihr Name: Smurf Village Express. Foto: Dubai Parks and Resorts
Im Freizeitpark Motiongate gibt es auch eine Schlumpf-Achterbahn. Ihr Name: Smurf Village Express. Foto: Dubai Parks and Resorts

Dubai (dpa/tmn) - In Dubai wurden in den vergangenen Monaten mehrere Freizeitparks eröffnet. Weitere sind in Planung. Von Filmparks bis Wasserparks ist alles dabei. Eine Übersicht:

Legoland Dubai und Legoland Waterpark: Mehr als zehntausend aus Legosteinen gebaute Modelle sind im Legoland Dubai zu sehen. Es gibt weitere Attraktionen wie Fahrgeschäfte oder Shows. Der Park hat Ende Oktober 2016 als Teil der Anlage Dubai Park & Resorts eröffnet, zu dem auch die Themenparks Motiongate und Bollywood Parks zählen.

Der Legoland Wasserpark mit vielen Rutschen, einem Wellenbad und einem Kinderspielplatz soll bald öffnen. Kombitickets für beide Parks beginnen bei 350 VAE-Dirham (rund 92 Euro).

Motiongate Dubai: Am 16. Dezember 2016 hat der Motiongate Dubai seine Pforten geöffnet. Die Attraktionen des Filmparks drehen sich um Figuren aus Hollywoodproduktionen wie Shrek, Step Up oder Die Tribute von Panem. Es gibt diverse Film-Kulissen zu sehen. Bis 31. März 2017 kostet ein Tagesticket 250 VAE-Dirham (rund 65 Euro),drei bis elf Jahre alte Kinder zahlen 215 VAE-Dirham (rund 56 Euro).

Bollywood Parks Dubai: Seit Mitte November 2016 offen ist Bollywood Parks Dubai mit fünf Themenwelten. Es gibt verschiedene Fahrgeschäfte sowie Shows, die von den bunten Filmproduktionen aus Indien inspiriert sind. Erwachsene zahlen pro Tag 285 VAE-Dirham (rund 75 Euro),für drei bis zwölf Jahre alte Kinder werden 245 VAE-Dirham (rund 64 Euro) fällig.

IMG Worlds of Adventure: Im September 2016 hat der IMG Worlds of Adventure eröffnet. Er dreht sich um Marvel-Figuren wie Spiderman, Cartoon-Helden sowie die Welt der Dinosaurier.

Weitere geplante Parks: In direkter Nachbarschaft zum IMG Worlds of Adventure ist der Park World of Legends für 2019 geplant. Beide Indoorparks werden durch eine Brücke verbunden sein. Im Legenden-Park sind neun Themenwelten vorgesehen, zum Beispiel rund um Figuren aus Pokémon, Nickelodeon oder den Spielen des Herstellers Ubisoft.

Auch ein Safari Park sollte 2016 eröffnen. Ursprünglich war dessen Eröffung schon 2015 geplant, nun soll es im Frühjahr 2017 wirklich so weit sein. Die Fox Dubai World, ein Freizeitpark rund um die Filme der Fox Studios, soll planmäßig 2018 öffnen.

IMG Worlds of Adventure

Motiongate Dubai

Legoland Dubai

Dubai Parks and Ressorts

Bollywood Parks Dubai


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Dubai und die Emirate sind wegen riesiger Malls bei Shopping-Touristen beliebt - das Land will Urlaubern die Mehrwertsteuer erstatten. Foto: Andrea Warnecke Emirate planen Erstattung der Mehrwertsteuer für Touristen Besucher der Vereinigten Arabischen Emirate können sich freuen: Das Land will Touristen bei Ausreise die gezahlte Mehrwertsteuer erstatten. Und das soll vollautomatisch und elektronisch gehen.
Längst mehr nur ein Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien: Dubai lockt sogar im heißen Sommer viele Gäste deutscher Reiseveranstalter an. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Nicht nur als Stopover: Die Emirate als Reiseziel Wüste, Oasen, Wolkenkratzer und Strand - die Arabischen Emirate haben als Reiseländer einiges zu bieten. Daher sind sie bei Urlaubern längst kein Geheimtipp mehr. Und auch die Reiseveranstalter vermelden wachsende Buchungszahlen.
Mehr als 2600 Meter Ingenieurkunst: Eine neue Brücke namens Queensferry Crossing führt nun über den Meeresarm Firth of Forth in Schottland. Foto: Airborn Lens/VisitScotland/dpa-tmn Reise-News: Schrägseilbrücke, Seilrutsche und Designermuseum Den Meeresarm Firth of Forth in Schottland können Reisende ab diesem Sommer über eine der längsten Schrägseilbrücken der Welt überqueren. Paris zeigt in einem Museum Arbeiten des Modeschöpfers Yves Saint Laurent. Und das Emirat Ras al-Chaima plant eine neue Seilrutsche.
Das neue Founder's Memorial in Abu Dhabi erinnert an den verstorbenen Herrscher des Emirats, Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan. Foto: Neues Denkmal für verstorbenen Scheich in Abu Dhabi Ein neues Denkmal im Stadtzentrum von Abu Dhabi erinnert an den Gründervater der Vereinigten Arabischen Emirate. In einem daneben gelegenen Informationszentrum erfahren Besucher mehr über das Leben von Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan.