Daacro GmbH & Co. KG

~ km Max-Planck-Str. 22, 54296 Trier-Kürenz

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 07:00 - 16:30
Dienstag: 07:00 - 16:30
Mittwoch: 07:00 - 16:30
Donnerstag: 07:00 - 16:30
Freitag: 07:30 - 17:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Daacro GmbH & Co. KG finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Trier, Max-Planck-Str. 22. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Daacro GmbH & Co. KG eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Forschung und Entwicklung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06519120494. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.daacro.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (2)
Passende Berichte (4688) Alle anzeigen
Damit die Haut beim Duschen nicht zu stark austrocknet, sollte man rückfettende Duschgels verwenden. Auf den Verpackungen ist meist der Hinweis «für empfindliche Haut» zu finden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Energiesparen: Muss die tägliche Dusche sein? Einige brauchen sie morgens zum Wachwerden, andere abends zum Runterkommen: die Dusche. Doch für Haut und Umwelt muss die tägliche Brause gar nicht sein.
Corona-Bürgertests sollen künftig drei Euro kosten. Das teilte Gesundheitsminister Karl Lauterbach mit. Foto: Tom Weller/dpa Corona-Bürgertests sollen künftig drei Euro kosten Für Millionen Menschen sind Schnelltests ein einfaches Mittel für etwas mehr Sicherheit in Corona-Zeiten: Sie sind ja um die Ecke umsonst zu haben. Der Bund schränkt den milliardenteuren Service jetzt ein.
Ärzte können ungewollt Schwangere bald leichter über Abtreibungen informieren. Das im Paragraf 219a geregelte Werbeverbot soll laut Bundestagsbeschluss bald aufgehoben werden. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn Werbeverbot für Abtreibungen soll aufgehoben werden Der seit so vielen Jahren umstrittene Paragraf 219a zum Werbeverbot für Abtreibung ist nun Geschichte. Damit dürfen Ärzte bald strafrei über einen solchen Eingriff informieren.
Gut gecremt, gut geschützt? Die meisten Sonnencremes bieten tatsächlich den UV-Schutz, den sie auf der Verpackung versprechen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Die meisten Sonnencremes halten ihr Versprechen Von einer Sonnencreme erwartet man eines: Dass der UV-Schutz, der auf der Flasche oder Tube steht, auch wirklich drinsteckt. Bei den meisten Produkten ist das der Fall - aber nicht bei allen.