Berichte

18 398 passende Berichte
Viele Urlauber genießen das sommerliche Wetter beim Baden in der Ostsee. Gesundheitlich angeschlagenen Menschen ist davon zurzeit abzuraten. Foto: Bernd Wüstneck Bakterien in Ostsee können Infektionen auslösen
Heute
Ein Bad in der Ostsee ist bei sommerlichen Temperaturen eigentlich genau das Richtige. Wegen der warmen Wassertemperaturen werden aber Vibrionen im Wasser aktiver. Für immungeschwächte und vorerkrankte Menschen können die Bakterien gefährlich werden.
Mallorca ist bei deutschen Urlaubern sehr beliebt. Die Torismusbehörde der Insel hat eine App vorgestellt, die illegale Vermietung aufdecken soll. Foto: Jens Kalaene Neue App prüft Ferienwohnungen auf Mallorca
Heute
Mallorca ist für viele Deutsche das beliebteste Reiseziel. Für die Einheimischen wird der Massentourismus jedoch immer mehr zur Belastung. Ein Teil des Problems stellt die illegale Vermietung von Ferienwohnungen dar. Eine App soll helfen, dagegen anzugehen.
Sony hat einen Chip entwickelt, der noch schärfere Fotos für Smartphone-Kameras ermöglichen soll. Foto: Kimimasa Mayama Sony kündigt neuen Sensor für schärfere Smartphone-Photos an
Heute
Noch schärfere Fotos mit dem Handy: Sony will im September die ersten Muster eines neuen Bildsensors mit 48 Megapixel auf den Markt bringen. Erste Smartphones damit könnten 2019 im Handel sein.
Wer beim Pokémon-Fangen - hier ein Schiggy in Berlin Mitte - schummelt, wird künftig erst gewarnt und dann mit der Sperre seines «Pokémon Go»-Kontos bestraft. Foto: Andrea Warnecke Niantic geht gegen Betrüger in «Pokémon Go» vor
Heute
Falscher Standort und unautorisierte Apps: Wer beim «Pokémon Go»-Spielen mogelt, wird künftig bestraft. Im schlimmsten Fall droht die komplette Sperrung des Nutzerkontos.
Als Mittel gegen Fake-News begrenzt Whatsapp die pro Sendevorgang weitergeleiteten Nachrichten. Foto: Silas Stein Kampf gegen «Fake News» - Neuerungen bei Whatsapp
20.07.2018
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger weiterleiten.
1&1-Kunden sollten aufmerksam sein. Betrüger verschicken Phishing-Mails, um an Kundendaten heranzukommen. Foto: Oliver Berg Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1
Heute
Mit immer neuen Tricks versuchen Betrüger im Internet, an Nutzerdaten zu kommen. Derzeit sollen 1&1-Kunden hinters Licht geführt werden. Wie sich Verbraucher schützen können.
Jemand ruft an und gibt sich als Microsoft-Techniker aus? Vorsicht, Betrüger versuchen mit einem üblen Trick Microsoft-Nutzer abzuzocken. Foto: Nicolas Armer Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Heute
Microsoft-User müssen sich vor Betrügern in Acht nehmen. Diese versuchen Verbraucher durch einen üblen Trick mit einer gefakten Fernwartungssoftware abzuzocken. Wie kann man sich schützen?
Kaffee ist ein probates Mittel, um Kratzer in dunklem Holz zu kaschieren. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Diese Hausmittel helfen gegen kleine Holzschäden
Heute
Schon beim Einzug kann es passieren: Unvorsichtig werden schwere Möbel oder Kisten auf dem Holzboden von A nach B geschoben und es entstehen unschöne Kratzer in den Dielen. Zum Glück gibt es Hausmittel dagegen.
Für Menschen mit Gangunsicherheit gibt es einen speziellen Wohnungsrollator. Foto: Britta Pedersen Erreichbares Licht und Rollator schützen nachts vor Stürzen
Heute
Jeder Mensch ist schon einmal hingefallen. Jüngere stecken das meist ohne Weiteres weg. Doch für ältere Menschen können schon leichte Stürze gefährlich werden. Einige Maßnahmen zur Vorsorge.
Mit selbst gemachten Reinigungsmitteln lässt sich viel Geld sparen. Foto: Marc Tirl Scheibenreiniger fürs Auto selbst mixen
Heute
Mit selbst gemixten Scheibenreinigern kann man Geld sparen und sie sind nicht schlechter als das fertige Produkt aus dem Laden. Allerdings ist das aus Konzentrat hergestellte Wischwasser auch nicht so lange haltbar.
1/1840