Rauchstopp kann beim Vermögensaufbau helfen

28.05.2020
Rauchen kostet viel. Wer das Geld investiert statt es in Rauch aufgehen zu lassen, tut nicht nur etwas für seine Gesundheit, sondern auch für sein Vermögen.
Wer auf die Zigarette verzichtet und das Geld stattdessen in einen ETF investiert, kann über die Jahre einiges ansparen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn
Wer auf die Zigarette verzichtet und das Geld stattdessen in einen ETF investiert, kann über die Jahre einiges ansparen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn

Heidelberg (dpa/tmn) - Dass Rauchen ins Geld geht, wissen die meisten. Allerdings macht sich kaum jemand Gedanken darüber, wie viel zusammenkommen würde, wenn man das Geld nicht für Zigaretten ausgibt, sondern spart.

Eine Berechnung des Vergleichsportals Verivox zeigt: Im Laufe vieler Jahre kann sich eine sechsstellige Summe ansammeln.

Für die Berechnung legt Verivox einen Preis von 6,70 Euro für ein Päckchen mit 20 Zigaretten zugrunde. Wer pro Tag eine Schachtel raucht, gibt demnach in 5 Jahren fast 13 000 Euro aus.

In einem Zeitraum von 30 Jahren summieren sich die Kosten auf über 114 000 Euro. Unterstellt wurde dabei, dass Zigaretten jedes Jahr 2,9 Prozent teurer werden. Das entspricht der durchschnittlichen Preissteigerung in den letzten 10 Jahren.

Wer das Geld stattdessen in einen börsengehandelten Indexfonds auf den MSCI World Index investiert, kann im selben Zeitraum Vermögen aufbauen: Nach 5 Jahren verfügt der Sparer den Berechnungen zufolge bei einer zugrunde gelegten Rendite von 7,2 Prozent über knapp 15 400 Euro - ein Plus von rund 2400 Euro.

Nach 30 Jahren hat sich sogar ein Vermögen von knapp 320 000 Euro angesammelt. Die Kursgewinne summieren sich über diesen langen Zeitraum damit auf über 200 000 Euro.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wegen einer Erkrankung kann es nötig sein, eine Ausbildung zu unterbrechen. Der Anspruch auf Kindergeld bleibt bestehen - unter bestimmten Bedingungen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa Anspruch auf Kindergeld trotz Krankheit Ist ein volljähriges Kind krank und kann daher keine Ausbildung beginnen, besteht trotzdem Anspruch auf Kindergeld. Voraussetzung: Es ist grundsätzlich der Wille vorhanden, die Ausbildung anzutreten.
Die Arbeit eines Dachdeckers ist gefährlich. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützt vor finanziellen Problemen, wenn jemand längere Zeit seinen Beruf nicht ausüben kann. Foto: Julian Stratenschulte Der Weg zum guten BU-Vertrag Wer zu krank zum Arbeiten ist, steht oft vor großen finanziellen Problemen. Hier hilft eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Diese private Absicherung zählt nicht umsonst zu den wichtigsten Versicherungen. Worauf es beim Vertrag ankommt.
Ab 2019 sind die Gesundheitskosten wieder paritätisch zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern aufgeteilt. Foto: Jens Kalaene Entlastung für Krankenversicherte kommt 2019 Die Kosten im Gesundheitswesen dürften in den nächsten Jahren weiter steigen. Aber die Versicherten müssen das nicht mehr allein schultern - die Arbeitgeber sind künftig wieder zu gleichen Teilen dabei.
Raucher haben ein größeres Risiko, schwer zu erkranken. Daher dürfen sie bei den Gesundheitsfragen beim Abschluss einer Risikolebensversicherung auch nicht verschweigen, dass sie rauchen. Foto: Franziska Gabbert Tabakkonsum spielt bei Risikolebensversicherung große Rolle Raucher oder Nichtraucher? Diese Frage spielt beim Abschluss einer Risikolebensversicherung eine Rolle. Der Grund dafür ist, dass Raucher ein anderes Todesfallrisiko haben als Nichtraucher.