4 366 passende Berichte
Wer im Urlaub etwa nach Bulgarien, Kroatien oder Schweden reist, sollte vorher ein paar Scheine wechseln. Denn gerade kleine Beträge kann man nicht immer mit der Karte bezahlen. Foto: Tobias Hase/dpa/dpa-tmn Ein Grundstock an Landeswährung hilft im Urlaub
24.06.2022
Ein Schreckmoment: Der Automat spuckt die Karte unverrichteter Dinge wieder aus und mit den Euro-Scheinen kommt man auch nicht weit. In manchen Ländern mit eigener Währung ist Vorbereitung gefragt.
Die Raten im Zahlungsplan sollten sich eigentlich am Fortschritt auf dem Bau orientieren. Aber nicht alle Firmen halten sich daran. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn Raten beim Hausbau müssen zur Bauleistung passen
23.06.2022
Wer ein Haus baut, zahlt in Raten. Die richten sich normalerweise danach, wie viel schon auf dem Bau passiert ist. Aktuell verlangen Firmen aber häufig mehr, als sie dürfen.
Trauerredner oder artverwandte Berufe im Bestattungsgewerbe dürfen ihre Kosten für schwarze Kleidung nicht von der Steuer absetzen. Foto: Carsten Hoefer/dpa Kleidung von Trauerredner nicht steuerlich absetzbar
23.06.2022
Trauerredner brauchen für ihre Arbeit meist dunkle Kleidung. Können sie die Kosten daher als Betriebsausgaben geltend machen? Nein, entschied der Bundesfinanzhof.
Vom Kindesalter bis mindestens zur Volljährigkeit: In Deutschland steht Eltern für ihren Nachwuchs Kindergeld zu. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn Wann Eltern Kindergeld zusteht
22.06.2022
Für ihre Kinder erhalten Eltern so lange bedingungslos Kindergeld, bis der Nachwuchs das 18. Lebensjahr vollendet hat. Danach ist die Fortzahlung an gewisse Kriterien geknüpft.
Einer Studie zufolge haben die Menschen in Deutschland erstmals seit vier Jahren wieder mehr Ratenkredite aufgenommen. Foto: Andreas Arnold/dpa Schufa: Verbraucher nehmen wieder mehr Ratenkredite auf
22.06.2022
Die Inflation bereitet den Menschen Sorgen. Größere Investitionen werden verschoben. Die Nachfrage nach Kleinstkrediten steigt dagegen.
Für viele Verbraucher ist beim Lebensmitteleinkauf der Preis wichtiger als Bio-Qualität. Das ergab eine Online-Umfrage. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Verbraucher achten mehr auf Preise als auf Nachhaltigkeit
22.06.2022
Alles ist teurer geworden seit Beginn des Krieges in der Ukraine, gerade auch Lebensmittel. Für wie sicher halten die Menschen die Lebensmittelversorgung in Deutschland?
Lassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten? Dann müssen die Erträge mit 25 Prozent Abgeltungsteuer versteuert werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Kapitalerträge: So fällt die Abgeltungsteuer geringer aus
22.06.2022
Wer sein Kapital gewinnbringend anlegt, muss auf die erzielten Erträge Abgeltungsteuer bezahlen. Der übliche Satz beträgt 25 Prozent, für Geringverdiener kann er unter Umständen niedriger ausfallen.
Ein Impfschaden kann trotz einer ausgeprägten Reaktion nur dann anerkannt werden, wenn es sich nicht um eine übliche Nebenwirkung des Impfstoffes handelt und alles ärztlich dokumentiert worden ist. Foto: Bernd Weissbrod/dpa Größere Impf-Reaktionen müssen vom Arzt dokumentiert werden
21.06.2022
Ein Impfschaden und dessen Behandlung muss ärztlich dokumentiert sein, um als solcher vor Gericht anerkannt zu werden. Nur so lassen sich Ansprüche von Betroffenen einklagen.
Die Europäische Zentralbank sagt der hohen Inflation im Euroraum den Kampf an - mit einer Anhebung des Leitzinses. Foto: Arne Dedert/dpa/dpa-tmn Das bedeutet der Zinsanstieg für Spargeld und Kredite
20.06.2022
Lange Zeit hat die Europäische Zentralbank eine Nullzinspolitik verfolgt. Angesichts der erheblichen Teuerung ist sie nun gezwungen gegenzulenken. Das hat auch Auswirkungen für Verbraucher.
Umziehen, aber richtig: Rentnerinnen und Rentner sollten dem Renten Service einen Ortswechsel mitteilen, sonst droht der Zahlungsausfall. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Zahlungsausfall vermeiden: So melden Rentner neue Anschrift
16.06.2022
Ob in eine altersgerechte Wohnung oder das einstige Feriendomizil: Es ist keine Seltenheit, im Alter noch mal umzuziehen. Wichtig dabei ist, dass man der Rentenstelle den Ortswechsel anzeigt.
1/100