Vor Reisen auf Regeln rund um Winterreifen achten

18.09.2019
Herbst und Winter stehen vor der Tür. In Deutschland müssen sich Autofahrer dafür rüsten. Denn Winterreifen sind immer dann Pflicht, wenn es die Situation erfordert. Aber wie ist das im Ausland?
Nicht ohne passende Pneus: Bei entsprechenden Straßenverhältnissen sind Winterreifen in Deutschland Pflicht. Im europäischen Ausland gelten aber teils andere Regelungen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Nicht ohne passende Pneus: Bei entsprechenden Straßenverhältnissen sind Winterreifen in Deutschland Pflicht. Im europäischen Ausland gelten aber teils andere Regelungen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Kehl (dpa/tmn) - Wer zum Winterurlaub ins Ausland fahren will, informiert sich besser vorher über die dort geltenden Regeln zur Winterreifenpflicht. Darüber informiert das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ) und zeigt eine entsprechende Karte auf seiner Webseite.

Denn nicht überall gilt wie in Deutschland eine situative Winterreifenpflicht. Dabei müssen Autofahrer unabhängig von einem Zeitraum immer dann auf geeigneten Winterreifen rollen, wenn winterliche Straßenbedingungen wie Glatteis, Schneeglätte, Eis- oder Reifglätte es erfordern.

Andere Länder - andere Sitten

Anders sind die Regelungen etwa in Österreich. Dort gilt die Pflicht für Winterreifen nur vom 1. November bis zum 15. April - allerdings nur dann, wenn auf den Straßen tatsächlich Eis und Schnee liegen.

Für die Schweiz nennt das EVZ keine Winterreifenpflicht. Allerdings muss dort mit Bußgeldern rechnen, wer aufgrund ungeeigneter Reifen den Verkehr behindert. Außerdem können Schneeketten bei Bedarf erforderlich sein.

Auch in Frankreich gibt es keine generelle Winterreifenpflicht. Doch können auch dort kurzfristig aufgestellte Schilder diese oder sogar Schneeketten vorschreiben.

Winterreifen für den Brenner

Das gilt ähnlich auch für Italien. Winterreifen oder auch Schneeketten können je nach Wetterlage für einen bestimmten Zeitraum vorgeschrieben und mit Schildern angekündigt werden. Eine Ausnahme gibt es für das das Aosta-Tal, wo vom 15. Oktober bis 15. April eine Pflicht für Winterreifen gilt.

Und auch auf der Brennerautobahn (A 22) in Südtiol muss im Abschnitt Brenner - Affi vom 15. November bis 15. April auf Winterreifen gefahren werden.

Keine Winterreifenpflicht nennt das EVZ beispielsweise auch für Belgien, Griechenland, Großbritannien, Malta, Dänemark, Irland und Polen. In Schweden müssen Autofahrer dagegen vom 1. Dezember bis zum 31. März immer mit Winterreifen unterwegs sein.

Karte zur Winterreifenplicht in Europa vom Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Dunkel und glatt: Die Winterreise kann Auto und Fahrer stärker fordern als eine sommerliche Tour. Foto: Tobias Hase Das Auto auf den Winterurlaub vorbereiten Vor der Fahrt in winterliche Bergregionen müssen Reisende ihr Auto oder Wohnmobil präparieren, damit im Ski- und Rodelurlaub alles gutgeht. Was ist noch wichtig?
Wer im Winter mit dem Auto auf Reisen gehen will, bereitet sich besser gut darauf vor. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Tipps für die Autofahrt in den Winterurlaub Viele Winterurlauber fahren mit dem Auto in die Berge. Das bedeutet oft eine lange Anreise mit vollgepacktem Kofferraum. Die Vorbereitung sollte aber nicht erst am Reisetag mit dem Hineinstopfen von Ski und Gepäck beginnen. Es gibt noch mehr zu tun.
Haftungserweiterung: Grobstolliges Profil und Spikes vergrößeren den Grip von Reifen auf Eis und Schnee. Foto: Kay Tkatzik Sturzfrei und fit durch den Winter radeln Fahrradfahren im Winter? Kein Problem. Das Zweirad ist keineswegs nur ein Schönwetter-Fortbewegungsmittel. Fachleute raten aber dazu, den Drahtesel und die eigene Fahrweise gut auf die kalte Jahreszeit einzustellen.
Auf winterlich-rutschigen Straßen müssen Autofahrer mit Winterreifen fahren. Können sie im Pannenfall nur ein Reserverad mit Sommerreifen aufziehen, sollten sie nur bis zur nächsten Werkstatt damit fahren. Foto: Christin Klose Sommerersatzrad nur bis zur nächsten Werkstatt nutzen Bei winterlichen Straßenverhältnissen sind Autofahrer froh, heil nach Hause zu kommen. Doch was tun, wenn ausgerechnet jetzt eine Reifenpanne passiert und im Kofferraum nur ein Reserverad mit Sommerreifen liegt?